• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg

Vom Pflanzen bis Reiten

05.06.2019

Insgesamt 90 Blutspender sind jetzt zum Blutspendetermin in zur DRK-Bereitschaft Sedelsberg gekommen, wo der Blutspendedienst Niedersachsen die Spenden entgegennahm. Unter den Spendern war auch Miriam Dikti, die als stellvertretende Leiterin des Jugendrotkreuzes mit den Jugendrotkreuzlern kam, um ihnen zu zeigen, wie Blut spenden geht.

Die Jungen und Mädchen schauten interessiert zu, wie sich ihre Betreuerin Blut abnehmen ließ. Die DRK-Bereitschaft Sedelsberg war an dem Tag mit vielen ehrenamtlichen Helfern vor Ort und übernahm die Betreuung und Verpflegung. Mit dem Ergebnis von 90 Blutspendern zeigte sich Petra Grote von der Bereitschaft sehr zufrieden. Darunter waren auch acht Erstspender.

Die kleinen Saterfriesen aus dem Kindergarten „Unterm Regenbogen“ in Scharrel haben auf Einladung des Heimatvereins Saterland (Seelter Buund) in Scharrel-Langhorst auf dem Hof von Mitglied Hans-Gerd Vocks nach alter Sitte Kartoffeln von Hand gepflanzt. Voller Eifer waren die Jungen und Mädchen bei der Arbeit, als es darum ging, die 200 Kilogramm Kartoffeln der Sorten Granola, Valery und Desiree in die Erdlöcher zu legen und sie anzutreten.

Die Löcher hatten die Brüder Dieter und Josef Warnken mit ihren Oldtimer-Traktoren und einer alten Kartoffelpflanzmaschine in die Erde gebracht. Gut 1000 Quadratmeter (eine Scheffelsaat) wurden von den Kindern bepflanzt. Als Lohn gab es für die Kinder und Erwachsenen Getränke und Bratwürste vom Grill. Jetzt können die Kartoffeln wachsen. Am 7. September soll das Kartoffelerntefest dann gebührend auf dem Hof Vocks gefeiert werden. Auch dann werden die Kinder die Kartoffeln nach alter Sitte ernten und danach allerlei Kartoffelgerichte genießen.

Seit 2008 ist die „Entengruppe“ der Kindertagesstätte St. Georg in Strücklingen im ehemaligen Pastorenhaus untergebracht. So mussten die Kinder immer auf ihrem Weg draußen zum Hauptgebäude begleitet werden. So ergriff der Elternrat die Initiative und schaffte in kurzer Zeit und in Eigenregie einen Durchbruch/Übergang. Des Weiteren haben die Eltern einen wunderbaren Steingarten mit Sukkulenten, Gräsern und Wasserspiel gestaltet. Auch viele umliegende Firmen waren durch Spenden involviert.

Als Dankeschön hatte die Kita um Leiterin Susanne Jakobi nun gemeinsam mit dem Träger (katholischen Kirchengemeinde St. Jakobus Saterland) die Eltern, weitere Helfer und Spender zum Abendbrot einladen. Dabei war auch Pfarrer Ludger Fischer. Bei dem guten Wetter konnte das Abendbrot draußen in Buffetform stattfinden. Die Kinder haben im Garten und auf dem Spielplatz gespielt.

„Die schönste Aussage nachdem der Durchbruch fertig war, kam von einem fünfjährigem ,Enten’-Kind, das nun vom Nebengebäude ins Haupthaus im Flur auf mich traf“, sagte Jakobi. Er habe, selbst verwundert und sichtlich stolz, gesagt: „Susanne, ich bin ganz allein rübergekommen.“ Für solch eine Aussage, die Erhöhung der Selbstständigkeit der Kinder habe diese Aktion einen erheblichen Beitrag geleistet. Dafür gelte ein großer Dank allen Helfern und Spendern.

Über 30 große und kleine Reiter sowie Freunde und Gönner des Reit- und Fahrvereins Saterland und Umgebung haben sich jetzt bei der Reithalle am Langhorster Eschweg in Ramsloh zum „Maiausritt“ getroffen. Bei strahlendem Sonnenschein ging es in Richtung Scharrel und durch die heimischen Gefilde über Scharrel-Bätholt nach Neuwall. Bei Familie Hermes am Lindenweg gab es einen Zwischenstopp.

Nach einer Verschnaufpause ging es zurück zur Reithalle, wo fleißige Helfer bereits alles für ein gemeinsames Grillen und gemütliches Beisammensein vorbereitet hatten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.