• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg

Von Kanuten und Rittern

20.07.2010

Als Ritter und Burgfräulein verkleidet haben die Kinder der Ferienbetreuung in Friesoythe das Rathaus am Stadtpark besucht, um die Reste der ehemaligen Burg des Grafen von Tecklenburg zu suchen. Auf spielerische Weise konnte so ein Stück Stadtgeschichte vermittelt werden. Das auf Initiative der Jugendpflege als Pilotprojekt organisierte Angebot der Ferienbetreuung wurde von 32 Kindern aus verschiedenen Ortschaften Friesoythes wahrgenommen. In den Betreuungsräumen der Marienschule wurde viel gespielt und gebastelt, so dass die ersten drei Wochen der Sommerferien nicht langweilig wurden. Auch die Eltern waren zufrieden, sie gaben Jugendpfleger Matthias Wekenborg viele positive Rückmeldungen. Friesoythes Bürgermeister Johann Wimberg (ovales Bild) freute sich über den Besuch der Kinder im Rathaus und die gelungene Umsetzung des Pilotprojektes. Das Angebot der dreiwöchigen Ferienbetreuung wird nach den Ferien ausgewertet.

Die Rover und Jungpfadfinder der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg, Stamm St. Marien Friesoythe (DPSG) haben ihr diesjähriges Sommerlager auf das Wasser verlegt. Eine 50 Kilometer weite Kanu-Wanderfahrt auf der Ems von Salzbergen bis Dalum bewältigten die Gruppe in vier Tagen. In Begleitung der Vorstandsmitglieder Markus Lienesch, Andreas Böckmann und Kurat Matthias Wekenborg bestimmten die Jungen selbst den Tagesablauf, die Mahlzeiten und die Tagesetappen. Nachdem am ersten Tag die Listruper Schleuse mit eigenen Handbetrieb durchfahren war, konnten die Pfadfinder die Nacht am Lagerfeuer unter freiem Himmel direkt am Emsufer verbringen. Der Sonnenaufgang über dem aufsteigenden Flussnebel am nächsten Morgen war ein besonderes Erlebnis. Die hohen Temperaturen waren auf dem Wasser gut zu ertragen, so dass die zweite Etappe mit einem Umtragen des Wasserfalls in Hanekenfähr leicht zu bewältigen war. Das Lager wurde dann im Kanucamp Lingen aufgeschlagen. Die dritte Tagesetappe führte durch einen Flussabschnitt mit zwei Stromschnellen. „Sie wurde von allen problemlos gemeistert“, so Wekenborg. Die Nacht verbrachten alle am Flussufer. In der Abschlussrunde zeigten sich alle Teilnehmer von der Sommerfahrt sehr begeistert.

Zu einem Besuch des Emslandes und der Stadt Haselünne sind 62 Thüler Senioren und Jung-Senioren gestartet. Die Landschaft und Dörfer stellte Josef Moorbrink den Thülern vor. Das Hasetal ist ein Naturparadies, Heimat und einzigartiges Rückzugsgebiet für Tiere und Pflanzen. In Haselünne erklärte Josef Moorbrink den Thülern die Stadt Haselünne mit ihren Burgmannshöfen. Der Westerholtsche Burgmannshof ist der einzige von 22 nachweisbaren Burgmannshöfen, der in seiner äußerlich kaum veränderten Form aus dem Jahre 1395 erhalten geblieben ist. Auch ein Besuch einer Kornbrennerei stand auf dem Programm. Die Thüler wurden von den „Chefs“ Josef und Susanne Rosche und vom Geschäftsführer Georg Altmeppen persönlich begrüßt und durch die Kornbrennerei geführt. Rosche ist seit 1792 Haselünnes älteste Kornbrennerei. In Lahre beim Hofcafé und Ferienhof „An der Biberburg“ der Familie Schulte wurde bei einem ordentlichem Stück Torte und Kaffee eine Pause eingelegt. Nach dieser Stärkung ging die Fahrt wieder weiter Richtung Thüle durch kleine Dörfer, vorbei an der Hüvener Mühle.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.