• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg

Vortrag, Reise und Ausritt

01.06.2017

Zum Frühstück hatte der Landfrauen-Vorstand Saterland eingeladen. Fast 100 Frauen erschienen im Landgasthof Dockemeyer in Ramsloh-Hollen. Nachdem die Frauen sich gestärkt hatten, hielt Ingeborg Pflicht aus Oldenburg den Vortrag „Lebendige Körpersprache“.

„Die Sprache müssen wir mühselig erlernen. Aber die Körpersprache ist sehr aussagefähig“, betonte die frühere Gymnasiallehrerin. Zwar seien alle mit dieser Körpersprache geboren, aber trotzdem wüsste man sehr wenig darüber. Wenn man etwas über die Körpersprache wisse, „ist jede Beziehungsebene in der Kommunikation, also in der ganzen Gesellschaft, viel einfacher“, sagte Pflicht.

Dieses Wissen helfe auch in den zwischenmenschlichen Beziehungen. „Eigentlich in allen Bereichen unseres Lebens“, akzentuierte die Referentin. Körpersprache habe etwas mit dem großen Gefühlsbereich zu tun.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Erst in den vergangenen 30 bis 40 Jahren habe sich im Bereich der Psychologie, wozu die Körpersprache gehöre, etwas getan. Mittlerweile gebe es sogar Lehrstühle in ganz Deutschland. Pflicht war der Meinung, Körpersprache als Unterrichtsfach gehöre schon in die Grundschule. Dieser humorvolle und kurzweilige Vortrag gefiel den Landfrauen gut und zum Abschied versprach Vorsitzende Annelen Heyens, Pflicht einmal wieder einzuladen.

Danach gab es noch eine Ehrung bei den Landfrauen. Maria Büter aus Scharrel war über 30 Jahre aktiv im Verein tätig als Vertrauensfrau. Jetzt macht sie Platz für eine Jüngere. Heyens bedankte sich mit einem Blumenstrauß und einem Präsent.

Die Chorgemeinschaft Scharrel-Strücklingen hat jetzt den aus Scharrel stammenden Diakon Heinrich Thoben in Münster-Coerde besucht. Er bereitet sich dort auf das Priesteramt vor und unterstützt Pfarrer André Sühling in der Gemeindearbeit der Pfarrei St. Franziskus. Im dortigen Pfarrheim hieß Thoben alle Chormitglieder willkommen und bewirtete sie mit einem leckeren Frühstück. Unter Leitung ihres Dirigenten Frank Naber trug der Chor mit verschiedenen Liedern zur Gestaltung des Hochamtes in der St.-Norbert-Kirche bei. Pfarrer Sühling, Thoben und zahlreiche Gottesdienstbesucher bedankten sich für die musikalische Bereicherung der Messe.

Im Anschluss wurden die Sänger und Sängerinnen im Borromäum, dem Priesterseminar in Münster, verköstigt. Thoben führte sie durch das weitläufige Borromäum und durch den benachbarten Dom zu Münster. Am späten Nachmittag trat die Chorgemeinschaft in angeregter und froher Stimmung die Heimfahrt ins Saterland an. Alle Teilnehmer waren sich einig, dass es ein gelungener Tag und ein schönes Wiedersehen mit Diakon Thoben war. Besonders freute sich Bianca Stavermann, die die Fahrt weitgehend organisiert hatte.

Gut 30 Reiterinnen und Reiter sowie Freunde und Gönner des Reit- und Fahrvereins Saterland und Umgebung haben sich bei der Reithalle in Ramsloh zum diesjährigen Maiausritt getroffen. Für die Reiter ging es über den Langhorster Eschweg und den Barselkeweg in Richtung Hollen. Auf dem Moorgut im Westermoor legten Reiter, „Planwagenfahrer“ und Pferde eine Verschnaufpause ein. Danach führte der Weg zurück zur Reithalle, wo gegrillt wurde.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.