Navigation überspringen
nordwest-zeitung
ePaper Newsletter App Jobs Immo Trauer Shop

VR-Energiepark zieht Bilanz 1,5 Millionen Kilowattstunden Strom erzeugt


17 PV-Anlagen betreibt der VR-Energiepark.
dpa

17 PV-Anlagen betreibt der VR-Energiepark.

dpa

Garrel - „Die Sonne macht im Jahr 2022 viele Überstunden“, sagte Franz-Josef Behrens auf der Mitgliederversammlung des VR-Energieparks. Ende September habe man bereits mehr Strom eingespeist als im gesamten Vorjahr. Dabei war schon das Jahr 2021 erfolgreich: Die Mitglieder erhalten auf ihre Einlagen acht Prozent Dividende.

Dividende 8 Prozent

Der Aufsichtsratsvorsitzende Michael Fischer sowie die beiden Vorstandsmitglieder Franz Josef Behrens und Ludger Klövekorn stellten das Ergebnis des Jahresabschlusses für das Jahr 2021 vor. Die 17 PV-Anlagen im Kreisgebiet erzeugten im letzten Jahr insgesamt rund 1,5 Millionen Kilowattstunden (kWh) Strom. Die Vermarktung brachte der Genossenschaft Umsatzerlöse in Höhe von 545 000 Euro. Aus dem Jahresüberschuss erhalten die Mitglieder bereits das vierte Jahr in Folge eine Dividende von acht Prozent auf ihre Geschäftsguthaben.

Mit diesem Ergebnis liegt die erwirtschaftete Rendite weiterhin über die Ertragsprognose aus dem Jahre 2008. Die PV-Anlagen befänden sich in einem guten Zustand. Eine Abnutzung seit Inbetriebnahme der Anlagen in den Jahren 2008 und 2009 sei bisher kaum zu erkennen, sagte Franz-Josef Behrens in seinem Bericht. Seit Bestehen der VR Bürger Energiepark eG wurden bereits 74 Prozent Dividenden auf das Geschäftsguthaben an die 151 Teilhaber ausgezahlt.

Die Anlagen seien immer noch funktionssicher und wartungsarm. Die Energiegenossenschaft leistet mit Bürgerbeteiligung im Landkreis Cloppenburg seit Jahren einen aktiven Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz. Bei der turnusmäßig anstehenden Wahl wurde Wigbert Grotjan als Aufsichtsratsmitglied bestätigt.

Flächen angepachtet

Bereits im Jahre 2008 wurde die VR Bürger Energiepark eG durch eine Initiative der Volksbanken in Cloppenburg, Emstek und Essen-Cappeln sowie der seinerzeitigen Raiffeisenbank in Garrel gegründet. In Zusammenarbeit mit den jeweiligen Gemeinden und der Stadt Cloppenburg wurden kommunale und gewerbliche Dachflächen angepachtet, um mit den darauf errichteten Photovoltaik-Anlagen eine Rendite mit dem Klimaschutz zu erzielen. Der durch ihre Photovoltaikanlagen produzierte Bio-Strom reicht aus, um etwa 400 Vier-Personen-Haushalte mit Strom zu versorgen.

Themen
Artikelempfehlungen der Redaktion

Telefonanrufe in Oldenburg und der Region Windige Energieanbieter schieben EWE-Kunden Verträge unter

Anja Biewald Oldenburg

Ambulanter Pflegedienst nicht länger in kommunaler Trägerschaft? Johanniter sollen Sozialstation Sande übernehmen

Oliver Braun Sande

Emden-Coach Emmerling richtet Worte an seine Spieler „Jeder erwartet, dass wir absteigen – ihr könnt nur überraschen“

Carmen Böhling Dirk De Vries Emden

Holocaust-Gedenktag in Wildeshausen Erinnern und dem Hass die Stirn bieten

Thilo Schröder Wildeshausen

Wegen Wohnungsbauprojekt Alba Metall sieht seine Zukunft in Wilhelmshaven gefährdet

Suntke Pendzich Wilhelmshaven
Auch interessant