• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg

Wiedersehen und Ausflug

11.04.2019

Vor 60 Jahren, am 9. April 1959, sind die zwölf Schülerinnen und Schüler Albert Blome, Gerd Bruns, Hermann Siebrands, Christine Petrich, Anneliese Püschel (heute de Buhr), Annelene Sprock (Frye), Rosemarie Stein (Thoben), Irmtraud Schliep (Sassen), Ingrid Weerts (Fabrizius), Maria Kramer (van Ohlen), Thomas Petrich und Ernst Langer in die damalige Volksschule in Schwaneburgermoor eingeschult worden.

Aus Anlass der Einschulung vor 60 Jahren trafen sich jetzt acht der Ehemaligen in Friesoythe und schwelgten in Erinnerungen an die alte gemeinsame Schulzeit. Für einige dauerte diese leider nur wenige Jahre, da sie dann auf andere Schulen nach Mehrenkamp oder nach Sedelsberg wechselten. Aus dem Grund, dass es für diese Klasse keine gemeinsame Schulentlassung gab, haben sie die gemeinsame Einschulung für das Wiedersehen gewählt.

Selbst aus dem Raum Frankfurt waren die Schüler zu dem Wiedersehen angereist, während die Übrigen zumeist in der unmittelbaren Region geblieben sind. Mit Albert Blome und Gerd Bruns sind zwei Schüler der ehemaligen zwölf Eingeschulten bereits verstorben. Ebenfalls konnten Christine Petrich und Ingrid Weerts nicht an dem Treffen teilnehmen.

Eine kleine Gruppe von ehemaligen Schülerinnen trifft sich immer noch regelmäßig, da sie miteinander befreundet sind. Als Gast bei diesem Schülertreffen war auch Helena Willms, die zu den Freundinnen zählt. Organisiert hatten das Einschulungstreffen Annelene Frye und Anneliese de Buhr.

Viel Spaß hatten die Jugendlichen der Jugendfeuerwehr Altenoythe bei einem Tagesausflug. Nach einem kleinen Frühstück fuhren sie und ihre Betreuer in Richtung Bottrop.

Ihr Ziel war der Movie Park, wo ein ereignisreicher Tag auf dem Programm gestanden habe, teilte Felix Meyer, Pressewart und 2. stellvertretender Jugendwart der Freiwilligen Feuerwehr Altenoythe, mit. Als die Jugendlichen am Abend wieder in Altenoythe ankamen, wurde gegrillt. Ein Dankeschön richtet die Jugendfeuerwehr an die Eltern der Jugendlichen für die Verpflegung und an ein Fuhrunternehmen für die Kostenübernahme des zusätzlich gemieteten Busses.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.