• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Gemeinden Cloppenburg

625 Euro für Integration behinderter Kinder gespendet

13.10.2007

CLOPPENBURG 625 Euro haben Vertreterinnen des Hausfrauenbundes (Ortsverband Cloppenburg) am Donnerstag im Rathaus an den Verein „IntegrationsKinder“ – eine Selbsthilfegruppe zur Information und Unterstützung von Eltern behinderter Kinder – übergeben. Das Geld war am Cityfest-Freitag beim Verkauf von allerlei Selbstgemachtem – wie Marmelade und Kekse – zusammengekommen.

Bereits zum 20. Mal stellten sich die Mitglieder des Hausfrauenbundes mit ihrem Stand vor Lederwaren Holterhus in den Dienst der guten Sache. Seit 1988 sind exakt 18 096 Euro für verschiedene soziale Einrichtungen und Vereine zusammengekommen. Die Kinderkrebshilfe wurde von 1988 bis 1997 bedacht, danach wurde das Geld lokalen Einrichtungen gespendet: Kinderschutzbund (1998), Rote Schule (1999, 2004), Hospizdienst (2000), Sozialdienst katholischer Frauen (2001), Caritas (2002), Weißer Ring (2003), Frauen-Notruf (2005, 2006).

Der Verein „IntegrationsKinder“, der im Oktober 2003 gegründet wurde, hat inzwischen 106 Mitglieder. Er hilft Familien hauptsächlich in der Auseinandersetzung mit Ämtern, Behörden und sonstigen Kostenträgern. Darüber hinaus soll die Integration behinderter Kinder durch Aktionen mit nichtbehinderten Menschen vorangetrieben werden, erklärte Vorsitzender Boris Guentel.

Unter dem Motto „Mitdenken – Mitreden – Mitgestalten“ arbeitet unterdessen der Hausfrauenbund seit rund 20 Jahren in Cloppenburg – im kommenden Jahr feiert er sein 20-jähriges Bestehen in der Kreisstadt.

In diesem Jahr stehen noch vier Veranstaltungen auf dem Programm: Unter dem Titel „Armes, reiches Indien“ zeigt Manfred Busch am Freitag, 26. Oktober, 19.30 bis 21.30 Uhr, im Bildungswerk Bilder einer Reise durch Rajasthan. Anmeldungen nimmt Veronika Krüger ( 0 44 71/ 8 61 91) noch bis zum 22. Oktober entgegen.

„Märchen von den Träumen und Fragen der Menschen“ erzählt der pädagogische Leiter der Katholischen Akademie Stapelfeld, Dr. Heinrich Dickerhoff, am Donnerstag, 8. November, 19.30 Uhr, im Bildungswerk. Anmeldungen in der Zeit vom 19. Oktober bis 3. November an Anne Busch ( 0 44 71/ 59 31).

Die öffentliche Vorstandssitzung geht am Dienstag, 20. November, über die Bühne. Beginn ist um 17 Uhr im Bildungswerk. Im Schwedenheim startet am Montag, 3. Dezember, 19.30 Uhr, ein gemütlicher Abend im Advent. Anmeldungen nimmt Anne Busch bis zum 24. November entgegen.

Weitere Informationen zum Hausfrauenbund erteilt die Vorsitzende Anne Soyka ( 0 44 71/ 8 14 54). Fragen zum Verein „IntegrationsKInder) beantwortet Boris Guentel ( 0 44 71/ 70 62 54).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.