• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Bildung

2,25 Millionen Euro für Oberschul-Erweiterung

25.08.2016

Garrel Der nächste Schritt im Umbau und der Erweiterung der Oberschule Garrel soll im nächsten Jahr angegangen werden. Das hat der Schulausschuss in seiner Sitzung am Montagabend dem Rat empfohlen. Wie berichtet, soll der Seitentrakt der ehemaligen Orientierungsstufe im Bereich der Mensa abgerissen werden. Dort entstehen dann drei Klassenräume, eine Lernwerkstatt, ein Schülerladen und ein Stuhllager. Zudem sollen im Obergeschoss weitere vier Klassenräume mit Anbindung zum Fahrstuhl eingerichtet werden.

Kosten für diese Maßnahmen: rund 2,25 Millionen Euro. Die CDU-Fraktion hatte sich in einer Sitzung im Mai dafür ausgesprochen unter der Bedingung, dass ein Zuschuss in Höhe von 50 Prozent aus der Kreisschulbaukasse gewährt wird.

Wie Erster Gemeinderat Karl-Heinz Focken in der Ausschusssitzung deutlich machte, habe der Landkreis einen Betrag in Höhe von 1,6 Millionen in den Haushalt 2016 für den gesamten Umbau und die Erweiterung eingestellt.

Darin enthalten ist auch der Zuschuss für die bereits zum Großteil laufenden Erweiterungsarbeiten, die mit 885 000 Euro zu Buche schlagen – nämlich für den Umbau der Verwaltung, die Lehrerbibliothek, den Umbau der Hörsäle zu Physikräumen, die Errichtung des Multifunktionsraums, den Umbau des Physikraums in einen zweiten Chemieraum und die Schaffung neuer Werkräume. Die meisten Arbeiten sind, wie berichtet, bereits erledigt.

Der Kreisschulausschuss befasst sich voraussichtlich am 6. September mit dem Antrag. Stefan Hack, stimmberechtigtes Mitglied im Ausschuss und Lehrer an der Oberschule, verwies auf die Dringlichkeit der Erweiterung. Durch das Kurssystem an der Oberschule würden viele Räume benötigt. Ein Mathe-Kursus sei in einem Fachraum für Naturwissenschaften untergebracht.

Professor Dr. Markus Kemper erinnerte an die Überlegung, die Container von der Grundschule umzusetzen. Die würden dort – trotz des Anbaus – für den Sprachunterricht benötigt, so Bürgermeister Andreas Bartels. Theo Kettmann (FDP) sagte: „Wir müssen das machen, wenn wir 50 Prozent Zuschuss bekommen.“ Dem schlossen sich die übrigen Ausschussmitglieder einstimmig an.

Reiner Kramer stv. Redaktionsleitung Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2901
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.