• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Bildung

KONZERT: 20 Marienschüler treffen Justus Frantz

30.01.2009

FRIESOYTHE Wenn Deutschlands Starpianist Justus Frantz am Sonnabend, 7. Februar, ab 20 Uhr im Friesoyther Forum am Hansaplatz die schönsten Kompositionen von Wolfgang Amadeus Mozart während einer öffentlichen Veranstaltung präsentiert, wird der Künstler bereits eine anstrengende Stunde hinter sich gebracht haben. Am Nachmittag, wenige Stunden bevor er vor Publikum an seinem Konzertflügel Platz nehmen wird, trifft er 20 Schülerinnen und Schüler der Friesoyther Marienschule, die ihm – wie berichtet – bei der Probe für eine Stunde über die Schultern schauen und mit ihm diskutieren können.

Annette Niemann ist Lehrerin an der Marienschule in Friesoythe. Sie hatte sich gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern ihrer dritten Klasse um die Teilnahme an der Probe mit dem berühmten Pianisten beworben: „Ich hatte in der NWZ gelesen, das Justus Frantz nach Friesoythe kommt und es für eine Schulklasse die Möglichkeit einer Teilnahme an der Konzertprobe gibt. Wir haben uns dann beworben, hatten uns aber als Grundschule eigentlich keine großen Chancen ausgerechnet. Umso größer ist nun die Freude, nachdem die Wahl auf unsere Schule gefallen ist.“

Annette Niemann, die selber gerne klassische Musik hört, besprach das Angebot von Justus Frantz mit den Kindern in der Schule. Die waren sofort begeistert und sammelten in den vergangenen Tagen schon eifrig Fragen, die sie dem Pianisten gerne stellen möchten. So möchte Finn Willhoff (9) wissen, warum Mozart und seine Zeitgenossen bei ihren Auftritten stets wallende Perücken getragen haben. Und Philip Fründt (10) interessiert, wohin überall Mozart in seinem Leben gereist ist. Sevan Al Ali (10) will von dem Pianisten wissen, mit wie viel Jahren der Komponist gestorben ist. Johanna Lentz (9) möchte von Justus Frantz gerne eine Antwort auf die Frage, warum Wolfgang Amadeus Mozart überhaupt mit dem Musizieren und Komponieren begonnen hat.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Übrigens: Karten für das Mozartkonzert gibt es noch im Vorverkauf in Friesoythe bei der Buchhandlung Schepers und beim Reisebüro Tholen.

Karten gibt es auch unter www.nordwestticket.de

Heinz-Josef Laing Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2900
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.