• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Bildung

VERANSTALTUNG: 400 Reiter auf dem Parcours

07.07.2006

RAMSLOH Über 1000 Nennungen liegen bereits für die 30 Prüfungen vor. Mehr als 500 Pferde sind am Start.

Von Wilhelm Hellmann RAMSLOH - Mit einem attraktiven Programm wartet der Reit- und Fahrverein Saterland (RuF) bei seinem Reitturnier auf. Beim überregionalen Reitturnier von Freitag, 14. Juli, bis Sonntag, 16.Juli, liegen der Turnierleitung für die 30 Prüfungen bereits über 1000 Nennungen vor. Namhafte Reiter aus dem Weser-Ems Gebiet, aber auch der Reiternachwuchs, haben in den 30 Prüfungen des Turniers gemeldet. Die Prüfungen reichen von der Jugendreiterprüfung bis hin zum M-Springen und zur Dressur der Klasse L.

Das Turnier beginnt am Freitag um 15 Uhr mit den Prüfungen für junge Springpferde. Am Sonnabend werden die Stilspringprüfungen, die Springprüfungen der Klasse E, A, L und M für Pferde und Ponys, die Reiterwettbewerbe, die Springreiterwettbewerbe und die Dressuren für das Publikum zu sehen sein. Gerade im Bereich des Nachwuchssports gibt es auch in diesem Jahre im Vergleich zum Turnier von vor zwei Jahren noch große Zuwächse, so die Turnierleitung.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Am Sonnabend und Sonntag werden neben den Prüfungen im Kat. C-Bereich auch Prüfungen der Kat. B durchgeführt. Hier gibt es bei durchweg sehr gute Starterfelder.

Der RuF Saterland erwartet für das Reitturnier in Ramsloh über 1200 Nennungen. Ein Höhepunkt des Reitturniers wird am Sonntag das 3. Saterland-Championat, eine Reitpferdeprüfung für drei- und vierjährige Reitpferde sein. Der reitsportliche Höhepunkt am Sonntag ist eine Springprüfung der Klasse M mit Stechen.

Mit über 500 Pferden werden die rund 400 Reiter im Saterland an den Start gehen. Die Turnierleitung liegt in den Händen vom Vereinsvorsitzenden Theo Fugel und den Vorstandsmitgliedern Marianne Willenbrink-Crone sowie Heidrun Gertzen. Mit Kea Tuitje, der Vize-Weser-Ems-Meisterin, die für den RuF Saterland startet und dem Lokalmatadoren Rainer Schnitger sind beim RuF Saterland auf dem Turnier auch zwei hochkarätige Reiter am Start.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.