• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Bildung

Realschule: 6000 Einladungen auf dem Weg

15.06.2016

Friesoythe Es ist wohl eines der größten Ehemaligentreffen einer Schule in der Friesoyther Stadtgeschichte. Wenn die Realschule Friesoythe am Sonnabend, 13. August, ihr 50-jähriges Bestehen feiert, sind alle ehemaligen Schüler aus eben jenen fünf Jahrzehnten – immerhin rund 6000 Personen – zu einer riesigen Party eingeladen. Diese steigt ab 19.30 Uhr mit der Spitzenband „Sweet dreams“ im Festzelt auf dem Schützenplatz an der Thüler Straße in Friesoythe (die NWZ  berichtete).

Jeder Ehemalige erhält dafür eine schriftliche Einladung – für die Schule eine logistische Meisterleistung. 6000 Personen bedeuten nämlich 6000 Briefe, die verteilt werden müssen. Seit Tagen sind Schüler, Lehrer und weitere Helfer damit beschäftigt, die Einladungen samt Anmeldekarten selbst in die Briefkästen zu stecken. „Einige Tage werden sie damit noch beschäftigt sein“, sagte Realschulleiter Hermann Meemken. Da die Einladungen an die Heimatadresse zum Zeitpunkt des Schulabschlusses gehen, sei er aber nicht sicher, ob auf diesem Wege alle Ehemaligen erreicht werden. Wer daher auch in den nächsten Tagen keine schriftliche Einladung erhält, kann sich per E-Mail anmelden: realschule50@friesoythe.de. Von telefonischen Anmeldungen im Sekretariat möge man bitte absehen.

Das Jubiläum der Schule wird aber nicht nur mit dem Ehemaligenfest, sondern mit einer ganzen Festwoche gefeiert. Diese startet am Montag, 8. August, mit einer Projektwoche, an der sich alle aktuellen Schüler beteiligen werden. Bis Donnerstag, 11. August, werden sie sich gemeinsam mit ihren Lehrern in 30 Projektgruppen auf vielfältige Weise mit den vergangenen 50 Jahren beschäftigen – von der Mode über Musik bis hin zur Schulentwicklung. Damit die einzelnen Projekte auch finanziert werden können, beteiligt sich die Stiftung der Landessparkasse zu Oldenburg an der Projektwoche. Alwine Kurre, Beiratsmitglied der Stiftung, Joachim Stuke, Leiter Privatkunden der LzO-Regionaldirektion Friesoythe, sowie der Friesoyther LzO-Filialleiter Heinz Lübbers überreichten am Dienstag einen Scheck in Höhe von 2500 Euro. Schulleiter Meemken freute sich sehr: „Ohne so eine Unterstützung wäre solch eine große Jubiläumsfeier nicht möglich.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Am Freitag, 12. August, werden die Ergebnisse der einzelnen Projekte den jeweils anderen Schülern vorgestellt. Am Sonnabend, 13. August, können sich dann die LzO-Stiftungsmitglieder und die gesamte Bevölkerung im Rahmen eines „Tag der offenen Tür“ davon überzeugen, ob die Spende gut angelegt wurde. Von 11 bis 15 Uhr stellen die Schüler ihre Projekte den Besuchern vor und nehmen sie mit auf eine Zeitreise bis zurück ins Jahr 1966.

„Die Festwoche ist für uns eine große Herausforderung. Doch die Schüler und Lehrer machen super mit. Daher sind die Vorbereitungen zwar nicht leicht, aber schön“, sagte Meemken.

Carsten Bickschlag Redaktionsleitung Cloppenburg/Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2900
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.