• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Bildung

Austausch ohne Sprachbarrieren

07.10.2014

Barßel Seit gut einem Jahr läuft das von der EU geförderte Comeniusprojekt (Europrojekt) mit dem Titel „Today, Tomorrow, Together – getting used to a changing Europe“, an der sich auch die Realschule Barßel beteiligt. Sieben europäische Staaten arbeiten in diesem Projekt zusammen. Den ersten Workshop gab es im März an der Schule in Blansko (Tschechische Republik). Seit Montag läuft nun der zweite Workshop an der Barßeler Realschule. Insgesamt 48 Schüler und 16 Lehrer aus den beteiligten Partnerschulen Sirvintos (Litauen), Mariestad (Schweden), Blansko (Tschechische Republik), Bergamo (Italien), Kefalos (Griechenland), Mürzzuschlag (Österreich) und Almelo (Niederlande) sind für eine Woche Gäste in Barßel.

Untergebracht sind die Gäste in den Familien der Schüler. „Unsere Schüler wachsen in einem vereinten Europa auf, dessen offener Arbeitsmarkt grenzenlose Möglichkeiten bietet, jedoch auch eine Vielzahl von Fähigkeiten erfordert. Das Projekt verfolgt das Ziel, den Schülern zu helfen, diese Kompetenzen für das 21. Jahrhundert zu erwerben und offener gegenüber ihren Möglichkeiten zu werden“, sagte Peter Hofmayer, Rektor der Realschule Barßel, bei der Begrüßung der Partnerschulen in Barßel.

„Schwerpunkte des gesamten Projektes sind die Themen soziale und kulturelle Bewusstheit, Kommunikation und teamorientiertes Arbeiten und Problemlösen“, sagte Maike Meyer, Comenius-Koordinatorin an der Barßeler Schule. Die Realschule habe sich für das Thema „Kommunikation“ entschieden und im Laufe der Woche werde es dazu verschiedene Workshops mit eigenständigem Programm geben. Diese beinhalten Musik, Tanzen, Akrobatik, Theater, Fotos und Videos. „Die Arbeit läuft in gemischten Gruppen ab, und jedes Land wird seine eigene Choreographie erarbeiten“, sagte Meyer.

Der Austausch diene auch dazu, die Kulturen der anderen Länder kennen zu lernen und Kommunikationsfähigkeit zu beweisen. Nachdem am Montagabend ein Besuch im Bowlingcenter Barßel auf dem Programm stand, geht es an diesem Dienstag zum Kletterwald nach Conneforde, wo Teamarbeit gefragt ist. Am Mittwoch folgt ein Ausflug nach Norddeich und Leer. Hier geht es um das Kennenlernen der Region und des Wattenmeers.

Die Abschlussfeier gibt es am Donnerstagabend mit Vorführungen und Präsentation der Workshoparbeit in der Aula. Im März kommenden Jahres findet der nächste Workshop in Mariestad in Schweden statt. Die Realschule Barßel nimmt bereits seit 14 Jahren an verschiedenen Comeniusprojekten teil. Im Laufe der Zeit sind immer mehr neue Partnerschulen dazugekommen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.