• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Bildung

Kulturaustausch mit Schülern anderer Länder

19.06.2019

Barßel Der Schwerpunkt „Europa“ wird an der IGS in Barßel groß geschrieben. So fanden in den letzten Wochen gleich zwei Schüleraustauschprogramme an der IGS Barßel statt.

Workshop in Almelo

Eine Gruppe von sechs Schülerinnen und Schülern und zwei Kolleginnen und Kollegen des Schulzentrums Barßel verbrachten jetzt eine Woche bei der Het Erasmus Schule in Almelo (Niederlande) zum zweiten Erasmus-Plus-Workshop.

Zusammen mit Schülerinnen und Schülern aus Italien, Tschechien, Litauen, Zypern und Holland überlegten sie, welche Fähigkeiten junge Menschen mitbringen sollten, um in einem zukünftigen Europa erfolgreich zu sein. Eigenschaften wie Kreativität, kritisches Denken, Initiative zeigen, kommunikativ sein und gut im Team zusammen arbeiten standen deshalb im Mittelpunkt aller Aktivitäten dieser Woche. Die Ergebnisse ihrer Arbeit haben die Schülerinnen und Schüler zum Abschluss anschaulich in Videoclips zusammengestellt.

Andere gemeinsame Aktionen durften natürlich auch nicht fehlen. Man unternahm eine Rafting-Tour und einen Ausflug nach Amsterdam, wo man unter anderem das Rijksmuseum besichtigte, in dem viele Gemälde von Rembrandt zu sehen waren. An einem Vormittag besuchte die Gruppe noch einen besonderen Teil unserer Partnerschule in Almelo. In dieser Schule erlernen Migranten die holländische Sprache und werden so geschult, dass sie schnell eine Arbeit in den Niederlanden finden können.

Am Ende der Woche nahmen alle viele neue Eindrücke mit nach Hause und haben durch ihre Arbeit erfahren, was man mit Kreativität, Teamarbeit, Initiative zeigen und kritischem Hinterfragen alles umsetzen kann.

Schweden zu Gast

Kürzlich besuchte auch eine kleine Gruppe aus Schweden das Schulzentrum Barßel.

Die Schulleiterin Marika Blomquist und die Deutschlehrerin Annette Soyka waren mit drei Schülerinnen und Schülern der Schule „Kollaskolan“ aus Kungsbacka nach Barßel gekommen. Kungsbacka liegt an der schwedischen Westküste etwa 30 Kilometer südlich von Göteborg.

Die Gäste aus Schweden informierten sich über die Arbeit am Schulzentrum Barßel. Ein Besuch der Meyer-Werft und ein Nachmittag in Oldenburg standen auch auf dem Besuchsprogramm. Gemeinsam wurden Ideen einer möglichen Zusammenarbeit zwischen der IGS Barßel und der Schule in Kungsbacka entwickelt. Die Ideen reichen von gemeinsamen Projekten auf der Ebene der Lehrerinnen und Lehrer bis hin zu einem Austausch zwischen Schülerinnen und Schülern. Diese Ideen sollen bei einem Gegenbesuch im Herbst 2019 oder Frühjahr 2020 weiter konkretisiert werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.