• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Bildung

Entlassfeier: „Leuchttürme“ bereit fürs Leben

24.06.2019

Barßel Das Motto „Leuchtturm“ hatte sich der Abschlussjahrgang 10 der Realschule Barßel für seine Entlassfeier am Freitagabend in der Aula im Schulzentrum Barßel ausgewählt. Äußerlich sichtbar durch mehrere aufgestellte Minileuchttürme.

Schon im Gottesdienst hatten die 39 Schülerinnen und Schüler deutlich gemacht, welche Rolle Leuchttürme im übertragenen Sinne für das weitere Leben haben können. „Leuchttürme, die den Weg weisen, um nicht vom rechten Weg abzukommen, werden ja heute nicht mehr gebraucht. Man hat ja GPS und mit einem Handy ist man stets auf der sicheren Seite“, meinte Schulleiter Bernhard Schaal in seiner Entlassrede. Ist das Handy also der Leuchtturm im Jahre 2019? „ Sicher nicht, dafür hat das viel zu viele negative Seiten, wie viele schon erfahren haben“, so Schaal.

Vielleicht könne ja auch das, was die Schüler in der Schule gelernt haben – die sogenannten Kompetenzen – in vielen Situationen eine Orientierung im Leben sein. „Sicher nehmt ihr jede Menge Wissen mit und seid für die Zukunft, ob Schule oder Berufsausbildung, gut vorbereitet. Doch Kompetenz bedeutet viel mehr als nur Wissen, sondern eher die Fähigkeit in der Zukunft in der betreffenden Situation richtig handeln zu können“, meinte der Schulleiter.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Vier Fähigkeiten gab der Rektor „als Leuchtturm“ den Entlassschülern mit auf den weiteren Lebensweg: „Seid kreativ, zeigt Initiative, seid Kommunikativ und sucht die Teamarbeit. Sicher ließen sich noch viele weitere Fähigkeiten finden, die für die Zukunft wichtig seine. Aber mit dem Wissen, Kreativität, Initiative zeigen, mit anderen zusammenarbeiten, Dinge kritisch zu hinterfragen und dem, was im Gottesdienst angeklungen sei, könnten die Schüler gelassen in die Zukunft gehen“, so Rektor Schaal.

Barßels Stellvertretender Bürgermeister Hans Geesen wünschte den Absolventen viel Erfolg auf dem weiteren Lebensweg. „Wie der Leuchtturm den Seeleuten den sicheren Weg in den Hafen zeigt, könnt ihr mit dem Abschlusszeugnis sicher in die Zukunft blicken“, so Geesen. Vielleicht mache sich der oder die eine einmal im Berufsleben selbstständig in Barßel und biete anderen Menschen einen Arbeitsplatz, würde sich Geesen freuen.

Schulsprecherin Meike Haak ließ die Schulzeit noch einmal Revue passieren und dankte Lehrern und Eltern für die Unterstützung. Als Jahrgangsbeste ehrte Schaal aus der Klasse 10a Charline Plank und auch der 10b Meike Haak. Für ihr ehrenamtliches Engagement an der Schule wurden Meike Haak, Madlen Schröder und Marc Goerken geehrt. Für soziales Engagement wurde ebenfalls erneut Meike Haak geehrt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.