• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Bildung

Sommerferien: Auf spannender Spurensuche im Zeltlager

08.08.2018

Barßel /Halenhorst Die Teilnehmer des einwöchigen Zeltlagers der Messdiener- und Pfadfindergemeinschaft Barßel (MP-Tours) haben in diesem Jahr eine spannende Krimiwelt erlebt: Unter dem Motto „MP-Tours: die Spezialisten – auf Spurensuche in Halenhorst“ machten sich kürzlich 38 abenteuerlustige „Rekruten“ zwischen acht und 14 Jahren zusammen mit ihren ehrenamtlichen Betreuern mit dem Fahrrad auf den Weg zum Zeltplatz der Dorfgemeinschaft Halenhorst (Großenkneten).

Für die neue Lagerleitung mit Andreas Caspers und Florian Röttgers war das Zeltlager eine doppelte Herausforderung – denn während Caspers trotz jüngster Vaterfreude das Lager vor Ort managen konnte, brachte Röttgers sich als frisch gebackener Papa von zuhause mit ein, soweit es der Doppelnachwuchs zuließ. „Dank des eingeschweißten MP-Tours-Teams inklusive unserer Nachwuchsbetreuer sowie unseres Familienrückhalts konnten wir wieder eine tolle Woche auf die Beine stellen“, so Röttgers. Auch Pastoralreferentin Alexandra Imholte stand als ehemalige Leiterin weiterhin mit Rat und Tat zur Seite, genoss aber sichtlich den neuen Status als Lagergast während ihres Besuches mit einem spannenden Wortgottesdienst zum Thema „Tatort Zeltlager – jeden Tag eine gute Tat“.

Polizeimarken und Krimi

Der Zeltplatz wurde rasch in eine Kommissar-Ausbildungsstätte verwandelt: Themenentsprechend wurden Polizeimützen, Gruppenarmbänder und Polizeimarken gestaltet sowie ein großes Hauptquartier mit Ausguck für die Nachtwache gebaut. In der angebauten Jurte, einem typischen schwarzen Pfadfinderzelt, wurden die Kinder zu Beginn des Zeltlagers mit einem Krimi-Lagerkino überrascht, in welchem mit selbst gemachtem Popcorn und Lagertee bis nachts mitgefiebert werden konnte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Tagsüber wurde in Wardenburg beim Gruppenleitersuchspiel ermittelt und das Hauptquartier auf dem Platz gegen Schurken verteidigt. Einen Tag später wurde die Kommissarenausbildung in den Tier- und Freizeitpark Thüle verlegt, wo es auf Spurensuche durch die Tierwelt ging, um eine Tageslösung herauszufinden. Natürlich wurde nach getaner Rätselarbeit der Freizeitbereich ausgiebig unsicher gemacht, bis es am späten Nachmittag auf dem Rad zurück zum Zeltplatz ging. Mit Lagerfeuer, Stockbrot und Nachtwache wurde jeder Abend zu einem spannenden Erlebnis. Nicht fehlen durfte das traditionelle Hissen des Wimpels, der bei mehreren nächtlichen Angriffen tapfer verteidigt werden konnte.

Nach einer gruseligen Nachtwanderung durfte das Lager am nächsten Tag verdienterweise erst einmal ausschlafen und konnte nachmittags ein „wasserfestes Alibi“ knacken, wobei kaum ein Kleidungsstück trocken blieb.

Fantasy-Abenteuer

Am vorletzten Tag stieg die Spannung für alle Gruppen noch einmal an: Im jährlich geplanten Fantasy-Abenteuer-Spiel mussten die Kinder ein geschickt verwobenes Rätsel lösen, um die entführte Lagerköchin wiederzufinden und anschließend die Bösewichte der Mafia zu stellen. Die Betreuer schlüpften dazu in diverse Rollen – vom eiskalten Mafioso bis hin zum investigativen FBI-Agenten – und gaben den Gruppen Hinweise auf einen geheimen Treffpunkt, welcher am Ende des Tages zur erfolgreichen Festnahme führen konnte.

So verbrachte die bunt gemischte Gruppe eine kurzweilige und spannende Woche bei überragendem Sonnenschein. Lediglich der geplante Badeausflug zur Thülsfelder Talsperre musste blaualgenbedingt ausfallen, wurde aber durch erfrischende Wasserspiele mit Planschbecken und Siloplanen auf dem Zeltplatz ersetzt.

Nach ihrer erfolgreichen Ausbildung trafen die Rekruten dann wieder zufrieden mit dem Fahrrad in Barßel beim Pfarrheim ein.

Das nächste Zeltlager der Messdiener- und Pfadfindergemeinschaft Barßel findet vom 3. bis 9. August 2019 in Friesoythe beim Soeste­heim statt und ist wie immer konfessionsübergreifend offen für alle Kinder und Jugendlichen in Barßel und Umgebung (Mitglieder erhalten eine Ermäßigung).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.