• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Bildung

Schulausschuss Empfiehlt Millionen-Investition: Marienschule in Barßel erhält Anbau

15.11.2019

Barßel Die Haushaltskasse der Gemeinde Barßel muss gut gefüllt sein, denn mit einem „Federstrich“ empfahlen die Mitglieder des Schulausschusses auf ihrer Sitzung am Mittwochabend im Schulzentrum die Erweiterung der Grundschule Barßel und bauliche Maßnahmen im Bestand. Immerhin muss die Kommune für den Erweiterungsbau rund 400 000 Euro aus der eigene Kasse in die Hand nehmen. Der Rest zu den rund 1,1 Millionen Euro an Baukosten kommt aus der Kreisschulbaukasse und dem Kommunalinvestitionsprogramm. Dazu kommen noch einmal 41 000 für Bestandsmaßnahmen.

Die Ratsmitglieder hatten sich bei einer Bereisung über die Erweiterungsmaßnahmen vor Ort in der Schule vom Sachbearbeiter Markus Wiechmann und vom Fachbüro MRO aus Oldenburg erklären lassen. Um zukünftig alle Facharbeitsräume barrierefrei anbieten zu können und den Ganztagsausbau weiter voranzutreiben, sah der Ausschuss es als erforderlich an, den Erweiterungsbau zu empfehlen. Der ist zusammen mit der Schulleitung entwickelt worden und sieht einen Gruppen- ,Werk- und Unterrichtsraum sowie einen Differenzierungsraum (Gruppenarbeit) vor. Im Bestand soll eine behindertengerechte Toilette entstehen, der Fluchtweg im Obergeschoss ausgebaut werden. Weiter ist eine Rampenerschließung und Arbeiten im Flurbereiche vorgesehen.

Umgesetzt werden sollen die Baumaßnahmen im Frühjahr 2020 und spätestes Mitte 2021 abgeschlossen sein. Doch das sind nicht die einzigen Maßnahmen an der Schule. Dazu kommen noch Renovierungen von Klassenräumen und Ausstattungen sowie die Fortsetzung von Digitalisierungen mit rund 120 000 Euro. Derzeit besuchen rund 260 Schüler die Marienschule.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nicht zur Sprache kam die von der CDU geforderte Einzäunung des Schulgeländes. Gleichwohl bat Ratsherr Hans Eveslage (CDU) den Bürgermeister darum, dass die Verwaltung bis zur nächsten Sitzung des Verwaltungsausschusses überprüfen möge, ob eine Einzäunung zwischen dem Fahrradstand und dem Schulgebäude möglich sei.

Beim Schulzentrum Barßel werden zwei Bioräume für rund 230 000 Euro zu multifunktionalen Naturwissenschaftsräumen umgestaltet. An der Junker-Harke-Grundschule in Harkebrügge werden ebenfalls Klassenräume für 30 000 Euro renoviert. Ebenso an der Grundschule Elisabethfehn West für 50 000 Euro.

Für etwa 20 000 Euro werden verschiedene Maßnahme an der Grundschule Sonnentau in Elisabethfehn durchgeführt. Die Budgetierung blieb unverändert.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.