• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Bildung

Beschäftigte erlernen Sicherheit

31.05.2008

CLOPPENBURG Den Horizont erweitern, dabei mehr als die eigene Werkstatt kennen lernen und den Blick für Gefahren schulen: So lässt sich der zweitägige Caritas-Kursus „Sicherheitsbeauftragter“ beschreiben, der jetzt mit elf Mitarbeitern der Sozialen Arbeitsstätte Altenoythe, des Meyer-Hofes und der Caritas-Werkstatt (beide Cloppenburg) über die Bühne gegangen ist. Angeleitet wurden sie von Harald Lenz, Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW), Ralf Sinnigen, Sozialpädagoge des Caritas-Vereins, und Hans Hanneken, Fachkraft für Arbeitssicherheit.

Noch bevor die Seminarteilnehmer ihre BGW-Zertifikate bekamen, hatten sie in der Cloppenburger Einrichtung für Sicherheit – ohne Worte – gesorgt. In kleinen Gruppen gingen sie durch die verschiedenen Werkstatträume. Dabei entdeckte eine Gruppe aufeinander gestapelte Propangasflaschen. Um dieses Gefahrenpotenzial im Foto festzuhalten, kam die Gruppe nach kurzer Zeit zurück und fand nun aber fein säuberlich aufgereihte Flaschen vor. Dass sich der Erfolg nicht immer so schnell einstellt, wusste ein Teilnehmer zu berichten. „Die Gruppenleiter nehmen uns nicht ernst“, beklagte er sich im Abschlussgespräch. „Missstände müssen immer wieder angesprochen werden“, so Lenz.

Der mittels zahlreicher Fotos, Videos und Rollenspiele ausgewogene Unterrichtsstoff wurde durch den praktischen Bezug in den Werkstätten ergänzt. Die neuen Sicherheitsbeauftragten sollen die Einrichtungsleiter und Fachkräfte für Arbeitssicherheit in ihrer Arbeit unterstützen und in ihren Bereichen Gefahrenstellen erkennen und darauf aufmerksam machen.

Die neuen Sicherheitsbeauftragten: Maxim Sidorov, Jens Schröder, Stefanie Hermann (alle Meyer-Hof); Thomas Hein, Ralf Tammen und Jan Kruse (alle soziale Arbeitsstätte Altenoythe); Maria Pigge, Martina Brüwer, Matthias Bunning, Dieter Frye, und Hans-Hermann Wenke (alle Caritas-Werkstatt CLP).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.