• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Bildung

Logistik: Branche wirbt um Nachwuchs

02.05.2012

CLOPPENBURG Junge Leute über die Aufstiegsmöglichkeiten in der Logistikbranche informieren ­– das hat sich der Verein Wachstumsregion Hansalinie zur Aufgabe gemacht. Ein Lkw, umgebaut zu einem „Logistik-Infomobil“, fuhr deshalb jetzt bei der Haupt- und Realschule Leharstraße vor.

„Wir haben hier drei Stationen“, erklärte Oliver Böhmann von der Spedition Brüning in Ahlhorn, der die Aktion in Cloppenburg leitete. Es gab Computer-Simulatoren zum Lkw-Fahren, die Fahrerkabine stand zur Besichtigung offen, und mehrere Kfz-Mechatroniker zeigten, wie man einen Reifen bei einem Lkw wechselt. Teilweise mussten die Schüler auch kräftig mit anpacken, um den Reifen wieder festzuschrauben. Außerdem wurden sie ausführlich über die verschiedenen Berufe in der Logistikbranche und über noch freie Ausbildungsstellen informiert. „Es kann nach der Ausbildung zum Berufskraftfahrer auch noch weitergehen“, sagte Böhmann.

Schulrektorin Marlene Altevers freute sich, dass das Angebot von den Schülern so gut angenommen wurde. „Für die Berufsorientierung ist es enorm wichtig, dass die Schüler Praxiserfahrung sammeln können.“ Besonders am Herzen läge ihr auch, Mädchen für technische Berufe zu interessieren. Meist stellten sich diese eine Zukunft im Dienstleistungsbereich vor. Das solle sich, wenn möglich, ändern, und man wolle ihnen unter anderem durch diese Aktion weitere Perspektiven für die Berufswahl aufzeigen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Klassen wurden jeweils eine Stunde durch den Lkw geführt und hatten so die Möglichkeit, in Ruhe alles auszuprobieren. Laut Böhmann sind die Abschlussklassen an diesem Angebot besonders interessiert gewesen, es wurden aber auch jüngere Jahrgangsstufen durch das Infomobil geführt.

Der Termin an der Lehar­straße war nicht der einzige Halt, den der umgebaute Lkw gemacht hat. Tags zuvor hatte der Laster bereits an der Graf-von-Zeppelin-Oberschule in Ahlhorn gehalten. Außerdem soll das Projekt noch bis November 2012 weiterlaufen und weitere Schulen ansteuern. Schon jetzt zeigen aber bereits so viele Schulen Interesse an dem Angebot, das über eine Verlängerung bis Mai 2013 nachgedacht wird.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.