• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 33 Minuten.

Carl Wilhelm Meyer in Oldenburg
Traditionsunternehmen CWM beantragt Insolvenz

NWZonline.de Region Cloppenburg Bildung

Soziales: Bürgerstiftung und Volkshochschule suchen Tänzer

12.01.2013

Cloppenburg „Komm’, wir wollen tanzen“ heißt ein neues Projekt der Bürgerstiftung Cloppenburg in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule und den Integrationslotsen. Als Anschubfinanzierung haben die deutsche Initiative Bürgerstiftungen und die Herbert-Quandt-Stiftung jetzt 5000 Euro zur Verfügung gestellt, gab der Vorstandsvorsitzende der Bürgerstiftung, Dr. Aloys Klaus, am Donnerstag bekannt.

Die Bürgerstiftung Cloppenburg hatte ihr Projekt als eine von bundesweit 22 Bürgerstiftungen beim 4. Ideenwettbewerb der Initiative Bürgerstiftungen zum Thema „Brücken bauen zwischen den Kulturen“ eingereicht: Die Cloppenburger, eine von 239 Bürgerstiftungen in ganz Deutschland mit Gütesiegel, bekam mit sechs weiteren Stiftungen von einer Jury das Startgeld zugesprochen.

Die ersten Schritte zum Projektstart – so VHS-Leiterin Doris Ostendorf – seien vollzogen. So wurden die ersten Tanzlehrer bereits kontaktiert, nun fehlen nur noch Tanzwillige – egal ob Gruppen oder Einzelpersonen. Ein erstes Treffen für Interessierte ist für Donnerstag, 17. Januar, 18.30 Uhr, in der Volkshochschule, Altes Stadttor 16, vorgesehen. Anmeldung und weitere Infos unter Telefon  0 44 71/ 9 46 90 (VHS) oder Telefon  0 44 71/ 8 82 09 36 (Integrationslotsen).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Eingeübt werden Salsa, Merengue, kurdische Volkstänze, orientalischer Bauchtanz, persischer Babakaram, Breakdance und deutsche Standardtänze. Bei zusätzlichen Informationsveranstaltungen erfahren die Tänzer darüber hinaus mehr über die kulturellen Hintergründe der Tänze. Öffentlich aufgeführt werden sollen die Tänze unter anderem beim Nouruzfest am 21. März in der VHS und beim Cityfest Ende September.

Ende 2013 werden die Juroren die entstandenen Projekte abschließend bewerten. Die besten drei erhalten beim großen Finale im Frühjahr 2014 Preisgelder in Höhe von 15 000, 10 000 und 5000 Euro, damit sie langfristig verankert werden können.

Carsten Mensing Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2801
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.