• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Bildung

Schulausschuss: Bustickets für alle Schüler frei

01.06.2017

Friesoythe Schüler der Sekundarstufe II sollen im Landkreis Cloppenburg ab dem kommenden Schuljahr einen Beförderungsanspruch mit dem Bus zur Schule haben. Diesen gab es so bislang nicht. Entweder müssen sich die Oberstufenschüler in Vollzeit, die mindestens zwei Kilometer von der Schule entfernt wohnen, an der Fahrkarte finanziell beteiligen oder sie können bei Nutzung eines eigenen Autos eine Fahrkostenerstattung geltend machen. Das fällt künftig weg und wird durch eine einheitliche Regelung für die Schülerbeförderung ersetzt.

Lesen Sie auch:

Gerechte Lösung

Die Mitglieder des Schulausschusses des Kreistages, die am Dienstagabend in der Berufsbildenden Schule am Scheefenkamp in Friesoythe tagten, sprachen sich mehrheitlich für eine entsprechende Änderung der Schulbeförderungssatzung aus. Ursula Thomée (UWG) und Yilmaz Mutlu (FDP) enthielten sich.

Dieser Beschlussvorschlag klingt im ersten Moment recht unspektakulär, hat es aber in sich. Landrat Johann Wimberg brachte es bei der Sitzung auf den Punkt: „Das wird ein millionenschweres Paket.“ Denn die zusätzlichen Kosten werden von der Kreisverwaltung mit mindestens 410 000 Euro bis 1,5 Millionen Euro in der Spitze angegeben – Jahr für Jahr.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Spitzenkosten ergeben sich aus der derzeitigen Anzahl von rund 2500 Vollzeitschülern im Sekundarbereich II und durchschnittlichen Kosten pro Schülersammelzeitkarte von jährlich rund 600 Euro. Allerdings wird davon ausgegangen, dass nicht alle Schüler von der Busbeförderung Gebrauch machen werden.

„Trotz der hohen Kosten wird das von uns unterstützt“, sagte CDU-Kreistagsmitglied Dr. Michael Steenken. „Auch wir sind damit grundsätzlich sehr einverstanden und freuen uns darüber“, sagte SPD-Kreistagsmitglied Wilhelm Bohnstengel. Die SPD könne sich zudem vorstellen, dieses Angebot auf die Teilzeitschüler wie etwa Berufsschüler zu erweitern. „Wir sollten alle Schüler unterstützen“, so Bohnstengel. Die CDU wolle diesen Vorschlag nicht ablehnen, sagte Steenken, gab aber zu bedenken, dass man zuvor wissen müsse, was das den Landkreis kosten würde. Erst dann könne man darüber entscheiden. Die Ausschussmitglieder waren sich einig, im nächsten Schulausschuss, dieser findet nach der Sommerpause statt, zu beraten.

Vollends abgeschmettert wurde hingegen der Antrag der Gruppe Grüne/UWG. So wurde zum Beispiel die Sitzplatzgarantie in Schulbussen abgelehnt. Dies sei zwar wünschenswert, aber kaum durchsetzbar und wirtschaftlich nicht vertretbar. Breitere Zustimmung, aber keine mehrheitliche, gab es bei der Forderung, den Beförderungsanspruch auch bei Praktika gelten zu lassen. Schließlich gehörten diese zur Schulausbildung dazu. Doch mit Hinweis auf zeitaufwendige Sachbearbeitung und zusätzlichen Kosten fand auch dieser Punkt keine Berücksichtigung.

Carsten Bickschlag Redaktionsleitung Cloppenburg/Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2900
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.