• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Bildung

Pfingstfestival auch im Jahr 2020

13.06.2019

Calhorn Das Pfingstfestival der Messdiener in Calhorn wird es auch im kommenden Jahr geben. Das hat der Leiter des Hauses Don Bosco, Pater Elmar Koch, unter großem Beifall beim diesjährigen Fest mitgeteilt. Das Fest stand in Frage, weil sich die Hausherren, der Salesianer-Orden, aus Calhorn zurückziehen.

1975 verwandelt sich das Gelände des Hauses Don Bosco in Calhorn bei Essen an den Pfingstfeiertagen in eine große Zeltstadt. Auch in diesem Jahr nahmen am Messdienerfestival rund 800 Kinder und Jugendliche aus dem Oldenburger Münsterland, dem Emsland, aus den neuen Bundesländern und dem Rheinland teil.

Die Teilnehmerzahl hat sich über die Jahre hinweg eher gesteigert. Vielleicht liegt es daran, dass Kirche hier gelebt wird mit Sport, Spiel, Gesang und Spaß. Neben den Gruppen aus Köln und Chemnitz hatte Pater Simon Härting aus der Niederlassung der Salesianer in Istanbul die längste Anreise.

Das diesjährige Festival stand unter dem Leitsatz „Gott vertrauen“. Zu den Höhepunkten zählten die Gottesdienste, bei denen sich rund 1000 Besucher vor der Altarinsel versammelten. Den Festgottesdienst am Pfingstsonntag hielt Härting, der den Leitsatz in den Mittelpunkt seiner Predigt stellte. „Wer Pfingsten ernst nehmen will, der darf, frei nach Papst Johannes XXIII., den eigenen Vogel nie mit dem Heiligen Geist verwechseln. Gott zu vertrauen braucht den Beitrag eines jeden. Nur Menschen mit Charakter können Gott vertrauen“, so Härting. Musikalisch begleitete die Pfingsthelferband den Gottesdienst.

Das Lagerprogramm begann mit einem Malwettbewerb, in dem die einzelnen Gemeinden Wappen mit dem Motto des Festivals anfertigten, die an der Altarinsel angebracht wurden. Das Programm des bunten Abends traf den Geschmack der Kinder und Jugendlichen. Poetry-Slammer, Rapper sowie Songwriter Marco Michalzik und Manuel Steinhoff und die Band „Eleven One“ sorgten für einen fernsehreifen Auftritt.

Großes Treiben herrschte am Nachmittag des ersten Pfingsttags auf dem Platz der Jugendbildungsstätte. Beim Spiel ohne Grenzen gab es Geschicklichkeits- und Unterhaltungsspiele sowie Verkaufsstände, und viele Erwachsene nutzten die Möglichkeit zu einem gemütlichen Plausch bei Kaffee und Kuchen. Am Abend sorgte eine Talent-Show für erstklassige Unterhaltung. Bei der Siegerehrung für den Don-Bosco-Pokal holte in der Gruppe der Jungen bis 12 Jahre die Mannschaft St. Bartholomäus Essen den Sieg, bei der Gruppe ab 13 Jahre, die Gruppe St. Petrus aus Lastrup, bei den Mädchen gewannen Teams aus Freren und Esterwegen.

Der Gottesdienst am zweiten Festtag, der von der Gruppe „MuSiTas“ aus Hemmelte begleitet wurde, war das Startsignal zur Abreise. Nach dem Reisesegen machten sich die Messdiener auf den Heimweg.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.