• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Bildung

Aufräumaktion In Cloppenburg: Frühjahrsputz im Stadtgebiet

29.02.2020

Cloppenburg 2700 Helfer, acht Tonnen Müll – das ist die beeindruckende Resonanz der Aufräumaktion „Cloppenburger putz(t) munter“ aus dem vergangenen Jahr. An diese Zahlen soll in diesem Jahr angeknüpft werden, der große Frühjahrsputz geht in diesem Jahr am 20. und 21. März über die Bühne. Das teilt die Stadtverwaltung nun mit.

Zum Frühjahrsstart soll die gesamte Stadt von Müll befreit und ein Bewusstsein dafür geschaffen werden, dass jeder etwas in seinem Umfeld bewirken kann. Die Aktion trage einen wichtigen Teil zum Klimaschutz bei, stärke die Umwelt und schütze den Lebensraum der Tiere.

Den Auftakt zur großen Müllsammelaktion geben am Freitag, 20. März, die Schulen und Kindertagesstätten. Sie befreien ihr Umfeld und nahegelegene Wege von Müll und Dreck. Am Samstag, 21. März, sind alle Privatpersonen sowie Vereine und Institutionen eingeladen, im gesamten Stadtgebiet die Besen zu schwingen. Von 9 bis 13 Uhr wird in allen Ecken der Stadt geputzt. Die Rote Schule beispielsweise rückt dem Schmutz gemeinsam mit dem Stadtjugendring und dem Jugendparlament auf dem Marktplatz und im Stadtpark zu Leibe. Die Ehrenamtsagentur und die Bürgerstiftung organisieren das Projekt zur Kaugummi-Entfernung in der Innenstadt. Am Mühlenteich ist die Gruppe von Susanne Beck unterwegs, und am ZOB freuen sich die Jugendfeuerwehr und das Deutsche Rote Kreuz über Unterstützung.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auch in den Ortschaften Ambühren/Schmertheim (Treffpunkt Dorfgemeinschaftshaus, 9 Uhr), Galgenmoor (Podest Galgenmoor, 9.30 Uhr), Kellerhöhe (Am Dorfplatz, 9 Uhr), Staatsforsten (Dorfgemeinschaftshaus, 10 Uhr), Stapelfeld (Dorfplatz, 9 Uhr) und Vahren (Freizeitzentrum, 10 Uhr) wird am 21. März Müll gesammelt.

Auch das Aufräumen in einem eigenen Gebiet ist laut der Verantwortlichen möglich. Wer in seiner Umgebung eine verdreckte Grünanlage hat oder ein Waldstück vom Müll befreien möchte, kann sich auch hiermit bei der Stadt anmelden. Diese stellt für die Aktion Handschuhe und Müllsäcke bereit. Ab 13 Uhr wird das Abschlussfest in der Stadtmitte gefeiert. Alle Helfer erhalten als Dankeschön kostenfreie Verpflegung. Musikalisch begleitet wird das Abschlussfest von den Industrial Drummers.

Wer Lust bekommen hat, mitzumachen, kann sich unter www.putztag.cloppenburg.de oder bei den Ansprechpartnerinnen Sandra Brinkmann (Telefon  04471/185131) und Wiebke Böckmann (Telefon   04471/185328) bis zum 16. März anmelden. Alle Infos gibt es auf einem Flyer – der auf Recyclingpapier gedruckt ist.

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.