• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Bildung

Bbs Am Museumsdorf: Der schönste Weg ist der gemeinsame

29.06.2019

Cloppenburg 132 Abiturienten haben am Freitag ihre Schulentlassung an den Berufsbildenden Schulen (BBS) am Museumsdorf gefeiert. Sie schlossen ihre schulische Ausbildung an den Beruflichen Gymnasien Agrarwirtschaft, Gesundheit-Pflege, Ökotrophologie und Wirtschaft ab. Nach einem ökumenischen Gottesdienst wurden ihnen in der gemeinsamen Mensa des CAG und der BBS die Abiturzeugnisse überreicht. Am Abend wollten sie ihren Abiball in der Stadthalle Cloppenburg feiern.

Die Absolventen erreichten im Durchschnitt eine Note von 2,76. Zehn von ihnen hatten eine Eins vor dem Komma, 64 ein Zweier-Abi. 80 junge Frauen und im Umkehrschluss 52 junge Männer sind unter den Abiturienten. Geehrt wurden die Jahrgangsbesten Hiba Albarazi (Sozialpädagogik, Schnitt: 1,6), Hannah Maria Sonntag (Ökotrophologie, Schnitt: 1,6) und Stephan Themann (Wirtschaft, Schnitt: 1,6). Dabei hob Studiendirektor Timo Möhlenkamp hervor, dass Hiba Albarazi erst vor vier Jahren aus Syrien nach Deutschland gekommen sei.

Schulleiter Günter Lübke gratulierte den Schülern und gab ihnen wegweisende Worte mit: „Sie haben die Kraft, Ihr Leben in die Hand zu nehmen. Sie können etwas bewegen und zuversichtlich in die Zukunft gehen.“ Auch sei es wichtig, sich positiv in die Gesellschaft einzubringen. Dabei dürfe man sich nicht nur auf sich selbst konzentrieren. Dass die Schüler in dieser Hinsicht Verantwortung übernehmen könnten, hätten sie bereits mit ihrem Motto „Der schönste Weg ist der gemeinsame“ gezeigt. Er wünschte den jungen Menschen alles Gute für ihren weiteren Lebensweg.

Auch Petra Nienaber, Leiterin des Kreis-Schulamtes, sprach den Schülern ihre Anerkennung aus: „Sie haben es geschafft. Die Zeit der Anstrengung ist vorbei. Feiern Sie Ihren Erfolg. Sie haben es sich verdient.“

Einen Rat hatte auch der Elternratsvorsitzende Stefan Niemeier für die Absolventen: „Die Wertschätzung von Personen und Sachen ist ganz wichtig.“ Ein respektvolles Miteinander und Toleranz sollten die Lebenseinstellung der Heranwachsenden bestimmen.

Einen Dank richtete Schulleiter Lübke an die Angehörigen, den Freund oder die Freundin und natürlich die zuvorderst die Eltern: „Sie haben entscheidend dazu beigetragen, dass Ihre Kinder heute hier sitzen und das Abiturzeugnis in den Händen halten.“


     www.bbsam.de 
Nina Janssen Volontärin, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.