• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Bildung

Cloppenburger Reiter mit gutem Start

22.06.2007

CLOPPENBURG Bereits am frühen Donnerstagmorgen bildeten sich lange Schlangen vor der Meldestelle beim Reitturnier in Cloppenburg. Die Jungpferdeprüfungen standen bei den Pferdesportcracks der Region hoch im Kurs. Vor dem Start muss jedoch „Papierkram“ erledigt werden. Für das Annehmen der Startbereitschaft und das Erstellen der Starterlisten zeichnet der Ostfriese Volker Borggräfe zusammen mit Heike Romanesen verantwortlich. Das Duo versuchte alle Wünsche der Reiter kurzfristig umzusetzen. „Bei uns ist der Reiter König“, flachste Borggräfe.

Nach erledigter Startbereitschaft ging es in den Parcours, und dort erwischten die Cloppenburger Lokalmatadore einen richtig guten Start. Sieben von neun möglichen Siegerschleifen blieben im Doppelkreisverband Oldenburger-Münsterland.

Eine der höchsten Wertnoten des Tages legte Mario Stevens vor. Er gewann mit dem gekörten Hengst Charming Boy eine Springpferdeprüfung der Klasse A mit der Traumnote 8,90.

Bereits am Mittwoch hatten sich der Lastruper Gilbert Böckmann mit Nachwuchshoffnung Check in und Johannes Fleming vom RFV Löningen mit Centana in die Siegerlisten eingetragen. Auch Philipp Lever vom RFV Lastrup und Otto Kathe vom RV Vechta gewannen jeweils eine Prüfung.

Mit einer Armada von Pferden und Reitern trat auch der Stall von Paul Schockemöhle an. Hier trugen die für den RV Oldenburger-Münsterland startende Schwedin Helena Torstensson und Nicole Hörstkamp mit jeweils einem Sieg zur tollen „Cloppenburger Eröffnungsbilanz“ bei.

Lob gab es von den Reitern für die „idealen Bedingungen“ auf dem Areal an den Bührener Tannen: „Der Boden ist gut und der Veranstalter gibt sich alle erdenkliche Mühe“, brachte es Mario Stevens auf den Punkt. Die Reitertage haben sich in den vergangenen Jahren zu einem der wichtigsten Reitturniere in der Region Weser-Ems entwickelt.

Heute beginnt an den Bührener Tannen die heiße Phase der Cloppenburger Reitertage, denn in den Altersklassen Ponyreiter, Junioren, Junge Reiter und Reiter stehen die ersten Meisterschaftsprüfungen auf dem Programm. Höhepunkte sind ab 9 Uhr eine Springprüfung der Klasse S und ab 14 Uhr ein Dressurwettbewerb der schweren Klasse. Darüber hinaus sorgen zahlreiche Wettbewerbe der Klasse M und Aufbauprüfungen für junge Dressurpferde für Spannung. „Alle Pferdefreunde sind ganz herzlich eingeladen, und der Eintritt ist am Freitag frei“, erklärte Mitorganisatorin Angela Schrandt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.