• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Vollsperrung der B211 am Nachmittag
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 4 Minuten.

Lkw-Unfall In Der Wesermarsch
Vollsperrung der B211 am Nachmittag

NWZonline.de Region Cloppenburg Bildung

Eingangsbereich der Sporthalle nimmt neue Form an

02.05.2014

Sedelsberg Seit Anfang April wird die Sporthalle in Sedelsberg saniert und erweitert. Wie Mirko Peschke, Hochbautechniker der Gemeinde Saterland, am Mittwoch auf Nachfrage der NWZ  berichtete, seien bisher hauptsächlich die Wände des Sozialtraktes umgestellt worden.

Wie berichtet, sollen Aufsichtsraum und Geräteräume nach hinten in Richtung Schule verschoben werden. Auch die Sanitärräume und Umkleidekabinen sollen saniert werden und bekommen einen neuen Platz an der Außenwand zur Grundschule hin. Die Räume würden so „mehr Licht bekommen“, führte Peschke aus.

Der jetzige Durchgang wird zum Stiefelgang zwischen Sporthalle und den neuen Sanitärräumen umgebaut. „So braucht man keine Tribüne. Vom Gang aus kann man dann direkt aufs Spielfeld schauen“, erklärte Peschke.

Mittlerweile haben die Arbeiter auch damit begonnen, den Eingangsbereich der Sporthalle umzugestalten. Er soll behindertengerecht werden. Auch soll dort ein Treppenaufgang entstehen.

Bisher gab es zwar kein Obergeschoss. Die ortsansässigen Sportvereine hatten jedoch, wie berichtet, den Bedarf für einen zusätzlichen Raum angekündigt. „Im Obergeschoss sollen ein Raum für Gymnastik, ein Technikraum und ein Aufenthaltsraum entstehen“, sagte Peschke.

Den Zuschlag für das Konzept zur Sanierung und Erweiterung hatte seinerzeit Architekt Bernd Norrenbrock bekommen. Diese sieht unter anderem auch vor, Sanitäreinrichtungen für Gäste mit Behinderten-WC einzurichten. In der Halle selber sollen unter anderem der Fußboden saniert, die Seitenwände mit Prallschutz verkleidet und Deckenstrahlplatten eingerichtet werden.

1,2 Millionen Euro sind im Investitionsprogramm 2014 der Gemeinde Saterland eingestellt (die NWZ  berichtete). „Das wird wohl auch bei der Summe bleiben“, sagte Peschke. Den Abschluss der Arbeiten an der Sporthalle peile man „Richtung November“ an, führte der Hochbautechniker abschließend aus.

Tanja Mikulski Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2902
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.