• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Bildung

Kinder lernen viel über die Natur

29.07.2019

Essen Der Deutsche Jagdverband (DJV) betreibt bundesweit die Initiative Lernort Natur. Diese Orte bietet außerschulische Natur- und Umweltbildung an. Die ehrenamtlich aktiven Jägerinnen und Jäger werden mit pädagogischen Seminaren für diese Einsätze weitergebildet und können ein Zertifikat zum DJV-Naturpädagogen erwerben.

Der praktische Teil einer solchen Weiterbildung ist nun in den Felder Forsten in Essen über die Bühne gegangen. Begrüßt wurden die Teilnehmer mit dem Jagdsignal: „Sammeln der Jäger“. Insgesamt nahmen 19 Jägerinnen und Jäger der Jägerschaft Cloppenburg daran teil. Sie vermittelten spielerisch Wissen über die heimische Natur und Umwelt an Schülerinnen und Schüler. Vertreten waren unter anderem die Bläserklasse der Grundschule Galgenmoor, die Essener Musikfreunde, die Grundschule Essen, der Kindergarten St. Anna aus Cappeln und die Gerbertschule aus Altenoythe.

DJV-Fachleute begutachteten diese Einsätze und gaben Tipps für die weitere Arbeit. Einiges über die Jagd und ihre Bedeutung erfuhren die Kinder ebenfalls, ganz viel aber über die heimische Natur und Umwelt, die Flora und Fauna. Zu den Aktivitäten gehörten die Entdeckung heimischer Tierpräparate, die Erkundungen von Fuchsbau und Dachsburg und die Fertigstellung eines Waldsofas.

Bei der Rollenden Waldschule nutzten die Kinder die Gelegenheit, sich anhand der Tierpräparate mit den heimischen Tieren zu beschäftigen. Spielerisch gab es eine Jägerprüfung, die Kinder betätigten sich als Walddetektive, lernten Anschleich- und Rangordnungsspiele und testeten ihr Können auf dem Jagdhorn. Dass dies bei den Jägerinnen und Jägern als „Handy für die Übermittlung von Nachrichten“ fungierte, konnte mancher in Zeiten von WhatsApp, Twitter und Co. kaum nachvollziehen. Die Kinder hatten viel Spaß an dem Aufenthalt im Wald und dem abwechslungsreichen Programm.

Mehr als 7000 Jägerinnen und Jäger sind bundesweit aktiv für den Lernort Natur tätig. In Kindergärten, allen Schulstufen, zahlreichen Einrichtungen, bei Ferienpassaktionen und für alle Altersstufen bietet die Initiative ein vielfältiges Programm an. „Das ist Biologie- und Sachkundeunterricht mal etwas anders und vor allem draußen. Den Kindern gefällt’s und auch die neuen DJV-Naturpädagogen gehen mit großer Motivation ihren weiteren Weg,“ erläutert Ralf Pütz, Bildungsreferent des DJV aus Berlin.

Jörg Wolters hatte als Obmann für Öffentlichkeitsarbeit der Jägerschaft Cloppenburg zusammen mit dem DJV die Ausbildung zum Naturpädagogen in Cloppenburg angeboten und eine große Nachfrage festgestellt. Er selbst hatte das Zertifikat vor fünf Jahren erworben.

Die Teilnehmer der Schulung waren Petra Bartels, Norbert Bauken, Antonius Bruns, Petra Coldehoff, Ludger Düker, Kerstin Freese-Weßjohann, Ralf Hempen, Stefan Kuhlmann, Miriam Menke, Sandra Nowack, Daniel Perk, Joachim Schmidt, Brigitta Schulte, Dr. Hermann Seelhorst, Mirella Siemer, Reinhold Thole, Alfred Wagner und Jörg Wolters.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.