• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Bildung

Katholisches Bildungswerk: Ferdinand Cloppenburg prägte Ära

05.06.2015

Friesoythe Nach über fünf Jahrzehnten ehrenamtlichen Engagements für das Katholische Bildungswerk (KBW) Friesoythe ist Ferdinand Cloppenburg, Generalstaatsanwalt a. D., feierlich verabschiedet worden. Zum Auftakt des von Martin Kirchberg und Stefanie Bücker musikalisch umrahmten Festaktes mit rund 50 Gästen hielt Dechant Michael Borth in der Alten Wassermühle eine Andacht.

Der Vorsitzende des KBW Friesoythe, Dr. Georg Pancratz, stellte in seiner Laudatio heraus, Ferdinand Cloppenburg sei 1960 Gründungsmitglied gewesen und habe ab 1964 als Erster Vorsitzender 51 Jahre lang die erfolgreiche Entwicklung des KBW Friesoythe maßgeblich geprägt. Wurden im Gründungsjahr 15 Bildungsmaßnahmen angeboten, so seien es nun über 250 Wahlmöglichkeiten. Seit 1960 hätten 250 000 Teilnehmer die Angebote des KBW Friesoythe genutzt, rund eine halbe Millionen Unterrichtsstunden seien geleistet worden. Als Ausdruck ihrer Wertschätzung und Anerkennung dieser herausragenden Verdienste habe die Mitgliederversammlung beschlossen, Ferdinand Cloppenburg zum Ehrenvorsitzenden zu ernennen. Dr. Pancratz überreichte dem langjährigen Vorsitzenden eine Ehrenurkunde.

Anschließend bedankte sich Martin Kessens, der früher lange Zeit die Friesoyther Geschäftsstelle leitete und heute Direktor der Arbeitsgemeinschaft für katholische Erwachsenenbildung im Offizialatsbezirk Oldenburg ist, bei Ferdinand Cloppenburg für die stets vertrauensvolle und intensive Zusammenarbeit.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Heinz Niepötter, Vorstand der Katholischen Erwachsenenbildung Niedersachsen, würdigte in seinem Grußwort dessen Engagement zum Wohle der Erwachsenenbildung auf regionaler und landesweiter Ebene, bevor Heidrun Hamjediers, Erste Stadträtin der Stadt Friesoythe, die große Bedeutung des KBW für die Bürger der Stadt besonders betonte. Nicola Fuhler, Leiterin der Geschäftsstelle des KBW Friesoythe, bedankte sich herzlich im Namen ihrer Kolleginnen und überreichte, zusammen mit Ulla Lindemann, dem Ehrenvorsitzenden eine Skulptur. Die Mitarbeiterinnen der Geschäftsstelle fanden danach sehr persönliche Worte für ihren langjährigen Vorsitzenden. Dieser hob hervor, der große Erfolg des KBW Friesoythe sei eine Gemeinschaftsleistung zahlreicher Personen gewesen, die sich ehrenamtlich, hauptberuflich oder lehrend engagiert hätten. Sein eigener Anteil sei ohne die Unterstützung seiner Ehefrau Irmgard nicht möglich gewesen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.