• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Bildung

Flexibilität in Europa nutzen

19.02.2015

Friesoythe „Die Flexibilität nutzen, die Europa bietet“ – das möchte Alex Schmiegel vom Hermann Wesseling College in Amstelveen seinen Schülern näherbringen. Schmiegel besucht derzeit mit neun Schülern des Gymnasiums in der Nähe von Amsterdam die Berufsbildenden Schulen in Friesoythe – und startet damit eine weitere Schulpartnerschaft.

„Unser Schwerpunkt ist Internationalität“, sagte BBS-Leiter Dr. Georg Pancratz im Gespräch. An der Schule unterrichten Monika van den Hout und Thorsten Haake Niederländisch im Beruflichen Gymnasium – insgesamt derzeit etwa 60 Schüler. Niederländisch angeboten werden soll auch im Beruflichen Gymnasium Technik, das nach dem Ferien gestartet werden soll. „Interessant“, so Dr. Pancratz, sei Niederländisch auch für Berufsschüler – etwa für Einzelhandelskaufleute durch die Nähe zu den Niederlanden.

Die beiden Schulen hatten auf einer Schulpartnerschafts-Konferenz in den Niederlanden herausgefunden, dass „wir gut zusammen passen“, sagte Monika van den Haut. Die neun Elftklässler aus Amstelveen sind während des dreitägigen Austausches bei BBS-Schülern untergebracht.

Am Anreisetag hatten sich die Schüler beim Bowling kennengelernt. Tags darauf lernten sie die Universität Oldenburg kennen. Denn laut Alex Schmiegel ist es durchaus interessant für niederländische Schüler, in Deutschland zu studieren – schon aus finanziellen Erwägungen. Sie sahen sich auch die Stadt an und machten Interviews mit Passanten. Denn über allem steht, die Sprachkenntnisse zu verbessern. Die niederländischen Schüler lernen seit der siebten Klasse Deutsch – allerdings mit nur wenigen Unterrichtsstunden. Auch am Unterricht – Informatik, Deutsch und Betriebswirtschaft – nehmen die Niederländer teil.

Am Donnerstag steht ein Besuch in Bremen bei der Becks-Brauerei auf dem Programm sowie eine Führung durch die Stadt, bevor es wieder in die Niederlande geht. Im September steht ein Gegenbesuch an.

Reiner Kramer stv. Redaktionsleitung Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2901
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.