• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Bildung

Fracht stellt noch Problem dar

23.11.2013

Altenoythe Mehr als 50 Fahrräder hat das Team der Fahrrad-Werkstatt an der Heinrich-von-Oytha-Schule in Altenoythe bereits auf Vordermann gebracht. Diese sollen – wie berichtet – nach Benin, genauer nach Malanville im Norden des Landes, geschickt werden. Über die Idee dazu berichtete die NWZ  im Mai 2013. Die NWZ  hat jetzt einmal nachgehört, wie es um die Umsetzung steht.

„Von uns aus kann es losgehen“, sagte der Konrektor der Schule, Wilhelm Wewer, am Freitag. Die Stadt Friesoythe hat die Organisation der Fracht übernommen. In einem Container sollen die Fahrräder – die Stadt will auch Fundräder dazugeben – in das afrikanische Land gebracht werden. „Das Problem ist nicht der Weg zur Küste Benins, sondern die rund 800 Kilometer weiter bis in die Stadt Malanville“, sagte Erster Stadtrat Dirk Vorlauf. Er betonte, nach Malanville gespendet werden soll auch entbehrliches Material aus Schulen und dem Krankenhaus.

Die Stadtverwaltung pflegt seit einigen Jahren gute Kontakte zu Vertretern in der Stadt. Im April besuchte der Bürgermeister Issiako Bako gemeinsam mit Inoussa Dandakoe, Leiter der dezentralen Kooperation, und Ludovic Dakossi, Übersetzer, Friesoythe und auch die Oberschule in Altenoythe. Geplant ist auch, dass sich Schüler aus Benin und Altenoythe über das Internet austauschen.

Reiner Kramer stv. Redaktionsleitung Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2901
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.