• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Bildung

Mit dem Blick über den Tellerrand

01.07.2019

Friesoythe Es war schon eine kleine Hommage an den ehemaligen Studiendirektor Hans-Eko Trei. Zumindest konnte man so das Motto der Entlassungsfeier der Abiturientia 2019 der Berufsbildenden Schule (BBS) Friesoythe „just tried“ („nur versucht“) am Samstag im Forum am Hansaplatz in Friesoythe deuten. Das hatten sich die Absolventen für ihren Abschied von der Schule gewünscht.

„Es ist nicht beim Versuch geblieben. Sie erhalten heute den höchsten Bildungsabschluss, den man in Deutschland erreichen kann“, gratulierte die Schulleiterin Oberstudiendirektorin Marlies Bornhorst-Paul den Absolventen zum erreichten Ziel. Immerhin erhielten 65 Schüler das Abizeugnis und acht Schüler die Fachhochschulreife. Durch die Schule seine sie auf Projekte vorbereitet worden, und auch auf den Wert des sozialen Miteinanders. „Sie sollten dies nicht im Erfolg zurücklassen. Bringen sie sich in die Gesellschaft ein und engagieren sich in Verbänden und Vereine“, so die Schulleiterin.

Die Schüler und insbesondere der Schüler Keno Geesen hätten durch viele Projekte Europa in die Schule geholt. Durch die Teilnahme an der Solarrallye hätten die Schüler einen Beitrag zur regenerativen Energie geleistet. „ Schauen sie über den Tellerrand hinaus. Lernen sie andere Menschen, andere Länder, Sprachen und Kulturen kennen. Handel sie klug und verantwortungsvoll und tragen sie zum Erfolg der Region bei“, so die Oberstudiendirektorin.

Alle Abiturienten im Überblick

Berufliches Gymnasium Technik Maximilian Adam, Josephine Berger, Constantin Bettermann, Thaite Bloedorn, Piet Börchers, Till Büchter, Henrike Feldema, Daniil Folco, Ole Grajczyk, Christian Mesler, Arne Nürnberg, Leon Richter, Ina Seling, Michael Smirnjagin und Nicole Witting

Berufliches Gymnasium Wirtschaft Rica Abeln, Kirsten Baumann, Annika Behrens, Tim Behrens, Nadine Böhmann, Jana Börg, Tobias Büter, Nelly Derr, Jan Diebels, Annika Fleuren, Robert Frank, Sophie Gastorf, Keno Geesen, Valeria Geiger, Laura Gerdes, Florian Groen, Carolin Hillen, Mark Höffmann, Kathrin Holtermann, Michael Janßen, Vanessa Karlin, Jannik Korte, Annika Lammers, Josefina Laut, Marie Ludwig, Laurien Lüerßen, Julia Luft, Maria Laura Luttmann Moya, Lena Meyer, Jan Josef Markus Nonnenmacher, Melina Plank, Thomas Richter, Gabriel Rodehüser, Ibrahim Samo, Nils Sander, Sophia Schlangen, Caroline Schulte, Katharina Schumacher, Svea Kim Schütte, Frauke Stallmann, Regine Stammermann, Matthias Steenken, Ann-Kathrin Stuckenberg, Enya Teague, Anne Theilmann, Timo Thiede, Claas Thoben, Stefanie Völker, Helene Welz und Denise Willer

Bernd Möller, stellvertretender Landrat im Landkreis Cloppenburg betonte, die Schüler hätten mit dem Abitur ein Zwischenziel auf der weiteren Reise erreicht. Das Rüstzeug für den weiteren Weg sei mit dem Abi gelegt. Nun folge der Start in einen neuen Lebensabschnitt. Möller äußerte aber auch die Hoffnung, dass diejenigen, die nun für ihre weitere Ausbildung den Landkreis verlassen, irgendwann ihren Weg zurückfinden würden.

Dem stellvertretenden Landrat kam zudem die Aufgabe zu, die besten Schüler der Abiturientia mit der Note 1,5 zu ehren: Henrike Feldema aus Barßel und Ina Seling aus Sedelsberg wurden dafür mit einer Medaille und Urkunde für hervorragende Leistungen ausgezeichnet.

Der „Buchpreis des Bürgermeisters der Stadt Friesoythe“ ging an Keno Geesen aus Elisabethfehn für seine Leistungen in Politik und Geschichte, überreicht durch den stellvertretenden Bürgermeister Bernhard Kramer. Außerdem gab es Ehrungen für besonders gute Leistungen in den Hauptfächern für Caroline Schulte (Deutsch), Ina Seling (Mathe und Mechatronik), Maria Luttmann a(Englisch), und Vanessa Karlin (Theorie).

Als Elternratsvorsitzende wünschte Vera Blömer den Abiturienten alles Gute und dankte den Lehrern, die mehr als ihren Job gemacht hätten. Nun sei die Zeit gekommen, die Kinder loszulassen, um ihren eigenen Weg zu finden. Der Sprecher der Abiturienten, Keno Geesen und Regine Stammermann, sprachen von einer ersten Hürde die gemeistert wurde. Das Kapitel Schule schließe sich. Dennoch werden drei Schuljahre unvergessen bleiben, so die Schülersprecher. Musikalisch wurde die Feier umrahmt vom Projektchor und der Schulband.

Das Motto des Abschieds haben die Schüler tatsächlich in Anlehnung an die „Ikone der Schule“ – Hans-Eko Trei – gewählt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.