• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Bildung

Fast fünf Millionen für Umzug

06.11.2018

Friesoythe Wie viel Geld wird die Stadt Friesoythe im kommenden Jahr ausgegeben und vor allem, für was? Mit dieser Frage werden sich in den nächsten Wochen die Mitglieder der einzelnen Fachausschüsse des Stadtrates beschäftigen. Die Verwaltung hat den Haushalt vorbereitet und legt diesen nun den politischen Gremien zur Beratung vor. Den Start macht der Schulausschuss, der an diesem Mittwoch, 7. November, 18 Uhr, im Rathaus am Stadtpark tagt.

Der größte Posten im Investitionsplan ist die Baumaßnahme Ludgeri-Schule/Realschule. Die Grundschule an der Barßeler Straße stößt räumlich an ihre Grenzen. Sie soll bekanntlich in den Gebäudekomplex der Realschule am Großen Kamp Ost umziehen. Schon jetzt wird der vierte Jahrgang in Räumen an diesem Standort unterrichtet. In dem Schulensemble wird die Grundschule größere Unterrichtsräume sowie mehrere Fach- und Differenzierungsräume bekommen. Außerdem sieht der Plan vor, dass eine neue Mensa gebaut wird. Diese soll dann von der Realschule und der Ludgeri-Schule genutzt werden.

Ganz billig ist das Projekt nicht. 4,9 Millionen Euro sind für die Baumaßnahme veranschlagt. 2,5 Millionen Euro muss die Stadt Friesoythe selbst aufbringen, 2,4 Millionen Euro sollen nach ersten Berechnungen aus der Kreisschulbaukasse fließen. Für das Haushaltsjahr 2019 sollen zunächst 400 000 Euro in den Etat eingestellt werden.

Ein weiterer größerer Posten ist für die Marienschule Friesoythe eingeplant. Hier soll das Dach aufgrund der erforderlichen Verbesserung der Energieeffizienz und Wärmetechnik im nächsten Jahr saniert werden. Die gesamte Dacheindeckung, die Dachrinnen, der Blitzschutz und die Grundleitungen sollen erneuert werden. Darüber hinaus soll möglichen Schäden vorgebeugt werden. Für die Maßnahme werden rund 185 000 Euro veranschlagt.

Größere Investitionen stehen auch in der Heinrich-von-Oytha-Schule an. Zum einen soll ein zweiter Chemieraum eingerichtet werden (Kosten: rund 70 000 Euro), zum anderen soll der Verwaltungstrakt erneuert werden (Kosten: rund 62 000 Euro).

Auf der Ausschusssitzung am Mittwoch wird die Friesoyther Stadtverwaltung außerdem einen Sachstandsbericht über die von der Schließung bedrohten Grundschule Neuscharrel geben. Es werden auch die prognostizierten Schülerzahlen für alle zehn Grundschulen im Stadtgebiet präsentiert.

Carsten Bickschlag Redaktionsleitung Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2900
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.