• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Bildung

Schwere Entscheidungen getroffen

02.03.2019

Garrel Spannung lag in der Luft am Freitagmorgen in der Pausenhalle der Grundschule Garrel: Aus den dritten und vierten Klassen traten die besten Plattdeutsch-Leser gegeneinander an, um die Schulsieger des 28. „Lääswettstriet“ der Oldenburgischen Landschaft zu küren.

Die Fachleiterin für das Fach Deutsch, Alexandra Rubach, Organisatorin des Lesewettbewerbs in Zusammenarbeit mit weiteren Fachlehrern und Schulleiterin Nicole Tiedeken, hieß Teilnehmer und Zuhörer willkommen. Die zehn Klassensieger der dritten Klassen machten den Anfang und lasen jeweils ihr Stück vor. In der nächsten Stunde waren die zehn Viertklässler an der Reihe.

Die Jury habe „schwere Entscheidungen“ zu treffen gehabt, berichtete Jurymitglied Nicole Tiedeken aus der Sitzung. Weiterhin bewerteten Maria Wendeln, Maria Blömer, Ulla Wiese und August Böckmann sowie jeweils zwei Schüler die abwechslungsreichen Vorträge.

Im Jahrgang drei wertete die Jury Jonas Rempe (3d) auf Platz eins, Julia Siemer (3e) kam auf den zweiten Platz, und Amelie Renze (3a) wurde Dritte. Weiter nahmen teil Johanna Lager, Jonas Vössing, Lennart Budde, Stella Längerer, Laetizia Längerer, Josefine Bexen und Pascal Boger.

Bei den vierten Klassen siegte Luna Gardewin (4a) vor Emilia Böckmann (4e) und Katharina Kauter (4c). Mit Urkunden ausgezeichnet wurden ferner Marie Tapken, Imke Herrmann, Hanna Berger, Thomas Lübbe, Lotta Kramer, Johanna Meyer und Jana Grothaus.

Die drei Erstplatzierten beider Jahrgänge werden die Garreler Grundschule auf dem Kreiswettbewerb am 22. Mai vertreten, der in Garrel an der Oberschule ausgerichtet wird. Teilnehmen werden die Schulsieger aus allen teilnehmenden Schulen des Landkreises Cloppenburg. Dabei sein wird auch Landrat Johann Wimberg als Schirmherr des Lesewettbewerbs.

Den Rahmen für den plattdeutschen Lesewettbewerb gaben die Chorklasse unter der Leitung von Sandra Bohmann, die Platt-AG der Klasse vier sowie die Klasse 2a unter der Leitung von Thore Grubert, die die Teilnehmer musikalisch begrüßte.

Die Förderung der plattdeutschen Sprache ist wichtiges Anliegen der Grundschule Garrel, ist sie doch seit 2016 als Plattdeutsche Schule ausgezeichnet.

Reiner Kramer stv. Redaktionsleitung Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2901
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.