• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Bildung

Ehrung im Landtag als Dank

15.01.2019

Garrel Erneut hat die Oberschule Garrel bei der jährlichen Sammlung für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge ein Rekordergebnis erzielt: Rund 5202 Euro hatten 78 Zehntklässler in 34 Teams im November und Dezember in der Gemeinde Garrel in ihren Büchsen gesammelt – soviel wie nie zuvor. Schon 2018 hatten die Schüler mit rund 4800 Euro ein Rekordergebnis erzielt.

Eine deutliche Steigerung zu den Anfangsjahren der Sammlung an der Oberschule, die umso höher zu werten sei, als dass die Schüler selber nicht von der Aktion betroffen seien, betonte Schulleiter Markus Berssen, der seinen herzlichen Dank aussprach. Er wie auch Marco Wingert, Bildungsreferent im Bezirksverband Weser-Ems des Volksbunds Deutsche Kriegsgräberfürsorge, dankten zudem Alexandra Stolle, die seitens der Schule die Aktion organisiert hatte, sowie der Gemeinde Garrel für die Unterstützung.

Berssen bezeichnete die Sammlung als „Arbeit für den Frieden“, als „Friedenserziehung“. Er verband mit dem Dank die Hoffnung, dass sich Schüler weiter engagiert für den Frieden einsetzen würden, für eine Gesellschaft, in der Gleichberechtigung gelte.

Marco Wingert sagte, es sei nicht selbstverständlich, dass Schüler sich in diesem Maße für den Volksbund, der in diesem Jahr 100 Jahre alt werde, engagierten, immerhin liege der Zweite Weltkrieg mehr als sieben Jahrzehnte zurück. Auch wenn noch nicht alle Ergebnisse vorlägen: Mit dem Sammelergebnis lägen die Garreler Oberschüler nicht nur im Bezirk Weser-Ems, sondern auch im Land Niedersachsen mit an der Spitze, betonte Wingert, der aber betonte: Der Volksbund freue sich über jeden Euro, der gesammelt werde.

Nicht nur Urkunden für die Sammler konnte er an die Schüler überreichen, sondern hielt auch eine besondere Überraschung bereit: Eine Abordnung der Garreler Schule wird im Februar in einer Feierstunde im Niedersächsischen Landtag von der Schirmherrin der Aktion, die Landtagspräsidentin Gabriela Andretta, sowie dem Landesvorsitzenden des Volksbundes, Axel Saipa, geehrt. Vertreten wird die Oberschule neben den beiden Schulsprechern von den fleißigsten Sammlern.

Konrektorin Alexandra Stolle sagte, mit diesem Ergebnis habe sie nicht gerechnet. Mit dem gesammelten Geld wird die Arbeit des Volksbunds unterstützt. Der Bund erfasst, erhält und pflegt die Gräber von deutschen Kriegstoten im Ausland.

Reiner Kramer stv. Redaktionsleitung Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2901
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.