• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Bildung

Garreler Oberschule baut auf Zukunft

26.04.2016

Garrel Bauzäune auf dem Schulhof, Handwerker auf den Schulfluren – eine Menge Bewegung ist derzeit in der Oberschule (OBS) Garrel. „Wir sind auf einem sehr guten Weg“, sagt Schulleiter Markus Berssen. Bis zum Ende der Sommerferien soll der erste Bauabschnitt an der Oberschule abgeschlossen sein. Noch viel zu tun gibt es bis dahin. Einen Einblick in das Angebot an der Oberschule gab am Montagmorgen Pädagogin Susanne Willenbrink Viertklässlern der benachbarten Grundschule, die möglicherweise im kommenden Schuljahr die Oberschule besuchen. Auch die Umbauarbeiten nahmen sie in Augenschein.

Bereits erneuert wurde ein Werkraum, der vormals als Fotolabor genutzt worden war. Die beiden ehemaligen Hörsäle sind entkernt und sollen zu naturwissenschaftlichen Fachräumen umfunktioniert werden. Die beiden Klassenräume, die sich außerhalb des Gebäudes befinden, werden zu Multifunktionsräumen umfunktioniert. Die mobile Trennwand herausgenommen, können dort Konferenzen oder Projektwochen durchgeführt werden – oder Abschlussarbeiten geschrieben werden, wie am Montag im Fach Deutsch.

Umgestaltet wird auch der Verwaltungstrakt. Im neuen Anbau erhalten Berssen sowie Stellvertreterin Alexandra Stolle neue Büros. Zudem wird dort ein separates Krankenzimmer eingerichtet. Dieser Anbau erhält einen eigenen Eingang, den Eltern oder im Notfall Rettungskräfte nutzen können. Für die Zeit des Umbaus musste das Sekretariat in den Wintergarten ausweichen, der sonst als Lehrerbibliothek genutzt wird. Auch das Sekretariat wird zum Teil im Anbau untergebracht.

Anmeldungen an der Oberschule

Die Anmeldetermine für die derzeitigen Viertklässler an der Oberschule Garrel sind am Montag, 2. Mai, von 8 bis 14 Uhr, am Dienstag, 3. Mai, von 9 bis 15.30 Uhr sowie am Mittwoch, 4. Mai, von 8 bis 14 Uhr. Zu den Anmeldezeiten müssen die Anmeldung für die Oberschule und die Anmeldung für die Nachmittagsangebote zusammen mit den Kopien der beiden letzten Grundschulzeugnisse (2. Halbjahr Klasse 3 und 1. Halbjahr Klasse vier) ausgefüllt mitgebracht werden.

Derzeit besuchen 692 Schüler die Oberschule. Im gymnasialen Zweig werde auch im kommenden Schuljahr eine Klasse starten, so der Schulleiter. 55 Lehrer unterrichten.

    www.oberschule-garrel.de

Im Wintergarten sollen dann weitere Lehrerarbeitsplätze eingerichtet werden. Denn durch den Ganztagsschulbetrieb – der ist an der OBS an zwei Nachmittagen verpflichtend – verbringen Lehrer mehr Zeit in der Schule. Platz für Vor- und Nachbereitung des Unterrichts sei im Lehrerzimmer aber nicht ausreichend vorhanden, schildert Schulleiter Berssen. Durch die Ganztagsschule würden ganz neue Anforderungen an Schule, Raumkonzepte und Planungen gestellt, macht der Schulleiter deutlich. Deshalb sei auch eine gute Zusammenarbeit mit dem Schulträger, der Gemeinde Garrel, notwendig, der der Schulleiter „ein dickes Lob“ aussprach.

Und auf die setzt der Schulleiter weiter. „Die Oberschule wächst und entwickelt sich“, freut sich Berssen. Das habe aber zur Folge, dass nach diesem Bauabschnitt bald der nächste folgen müsse: Die neuen Multifunktionsräume können nicht mehr als Klassenräume genutzt werden. Die Sprachlernklassen würden derzeit im Musikraum unterrichtet. Es fehlt an Platz.

Die Planungen sehen vor, dass der 35 Jahre alte Trakt zur Grundschule hin abgerissen wird. Dort soll ein Neubau entstehen, der dann die Platzprobleme beheben soll.

Die gute Arbeit an der Garreler Oberschule hat sich mittlerweile auch über die Kreisgrenzen hinweg herumgesprochen. Positiv gesehen würde, dass die Schüler in der fünften und sechsten Klasse die Möglichkeit hätten, sich zu entwickeln. Auch die hohe Durchlässigkeit des Systems in alle Richtungen sei ein Pfund für die Oberschule.

Auch personell habe man seit Einrichtung des gymnasialen Zweigs aufgestockt – und wird es weiter. Derzeit seien zwei Lehrerstellen in den Hauptfächern ausgeschrieben – allerdings sei es schwierig, Lehrer zu bekommen. „Es fehlt der Lehrernachwuchs“, sagt Berssen, über alle Fächer hinweg.

Reiner Kramer stv. Redaktionsleitung Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2901
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.