• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Bildung

Grundstein gelegt

26.06.2018

In einer festlichen Feierstunde verabschiedeten die Berufsbildenden Schulen Friesoythe (BBS Friesoythe) zusammen mit Vertretern der Industrie- und Handelskammer (IHK) und des Fördervereins der BBS Friesoythe im Saal bei Pollmeyer in Thüle insgesamt 59 Auszubildende in den Berufen Verkäufer/Verkäuferin, Kaufmann/Kauffrau im Einzelhandel sowie Bürokaufmann/Bürokauffrau.

Marlies Bornhorst-Paul, Schulleiterin der BBS Friesoythe, gratulierte den Absolventen in den verschiedenen Ausbildungsberufen und hob hervor, dass mit der Ausbildung ein hervorragender Grundstein für den weiteren beruflichen Lebensweg gelegt wurde. „Nutzen Sie Ihre Möglichkeiten, bilden Sie sich weiter und setzen Sie sich als Botschafter für die Region und für Ihren Beruf ein“, gab sie den Absolventen mit auf den Weg. Gleichzeitig dankte sie den Ausbilderinnen und Ausbildern in den Betrieben und den Lehrerinnen und Lehrern für ihr Engagement und ihre Geduld und Ausdauer. „Tragen Sie zu einem guten Gelingen im Unternehmen bei, seien sie kreativ und innovativ“, sagte Bernd Rieken, Vorsitzender des Prüfungsausschusses Friesoythe der IHK, und wies auf die zukünftige Herausforderung hin, den der Online-Handel mit sich bringt. Stefan Bünting, stellvertretender Abteilungsleiter der Aus- und Weiterbildung bei der Industrie- und Handelskammer, forderte die Absolventen auf, sich in der Gesellschaft zu engagieren. „Menschen, die ehrenamtlich tätig sind, sind die glücklicheren Menschen“, sagte er und bedankte sich für eine gute Zusammenarbeit mit den BBS Friesoythe. Zudem lobte er die Absolventen und Absolventinnen für ihre Verlässlichkeit, die heutzutage nicht immer üblich sei. Reinhold Bley überreichte im Namen des Fördervereins der BBS an folgende Absolventen Buchpreise für besondere schulische Leistungen: Justine Hogarz (Kauffrau für Büromanagement), Stephanie Thesing (Kauffrau im Einzelhandel), Regina Schweizer (Verkäuferin).

Hier alle Absolventen im Überblick. Kaufmann/Kauffrau im Büromanagement: Carina Baumann, Monique Böckmann, Christin Böhmann, Desiree Brandt, Celine Burrichter, Karina Bus, Andrej Dottor, Sabrina Ernst, Christina Fischer, Sarah Fortwengel, Lorena Fugel, Silvio Hoff, Justine Hogarz, Sandrine Kammler, Raul Lazarescu, Angelika Leis, Eva-Maria Liebsch, Jennifer Neumann, Andreas Nikonenko, Anika Olliges, Stefanie Preuth, Nicole Santen, Romy Schülke, Jessica Wagner, Imke Weever, Victoria Werner, Erika Wilhelm.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Verkäuferausbildung: Janet Benkens, Darwin Coskun, Oxana Gess, Ivonne Graw, Sandra Heesen, Denise Heinrich, Alina Kromm, Angelique Meier, Jessika Ruhl, Regina Schweizer, Tatjana Siebert, Jan Stelle, Maria Straub, Jackline Tangemann.

Kaufleute im Einzelhandel: Sebastian Bloem, Vanessa Burkart, Torpe Dankmeyer, Sarah Elbers, Katharina Engel, Patrick Gundlach, Margarita Jaufmann, Angelina Klassen, Karina Krutsch, Leon Daniel Langemeyer, Laura Licher, Andre Popenko, Inna Rebrova, Regina Richter, Hakan Sezer, Daniel Straub, Andrea Tepe, Stephanie Thesing.

Zum ersten Mal hat das Katholische Bildungswerk Cloppenburg in Kooperation mit dem Katholischen Bildungswerk Friesoythe einen Hauptschulabschlusskursus für Geflüchtete durchgeführt. Er wurde gefördert von der Agentur für Erwachsenen-und Weiterbildung (AEWB) in Niedersachsen und dem Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur.

Die Teilnehmer wurden in 990 Unterrichtsstunden in den Fächern Deutsch, Mathematik, Biologie, Erdkunde und Politik unterrichtet. Außerdem haben sie während der Zeit ein zweiwöchiges Praktikum absolviert. Die Teilnehmer wurden auf den Arbeitsmarkt vorbereitet und haben an verschiedenen Veranstaltungen der Agentur für Arbeit teilgenommen.

In einer feierlichen Entlassungsstunde würdigte Nicola Fuhler, Geschäftsführerin des Bildungswerkes Friesoythe, das Engagement der Dozenten, die sich weit über ihre Unterrichtszeit um die Flüchtlinge gekümmert haben.

Maßnahmeleiterin Birgit Walker überreichte im Anschluss die Zeugnisse an die Absolventen. Auch sie bedankte sich bei den Dozenten, aber auch bei den Teilnehmer, denn „ohne sie würden wir heute gar nicht hier stehen“. Walker lobte auch die Ausdauer vieler Flüchtlinge, die intensiv gelernt haben und dadurch gute Ergebnisse erzielt haben.

Klassenbester ist Esmat Dada aus Strücklingen mit einer Note von 2,2. Er hat bereits einen Ausbildungsplatz als Kfz-Mechatroniker gefunden. Insgesamt haben fünf Teilnehmer mit einer Note im Zweier-Bereich abgeschlossen. Einige von ihnen wollen weiter zur Schule gehen und einige suchen noch einen Ausbildungsplatz.

Die erfolgreichen Teilnehmer: Habib Gholamy (Barßel), Zhyan Khudhur (Neuvrees), Hiwan Tato Shahir (Friesoythe), Bshar Alhendawi (Friesoythe), Moamar Hammoud (Bösel), Amin Eafouri (Friesoythe), Parisa Barai (Barßel), Nertila Singa (Barßel), Basir Habibi(Friesoythe), Ali Akbar Huseini (Bösel), Hayder Naser Albhuhamdan (Friesoythe) und Ahmed Mrtghne (Ramsloh).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.