• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Bildung

Schulpraktikum: Gute Erfahrung, die auch Spaß macht

16.05.2012

ALTENOYTHE „Das ist eine gute Erfahrung und macht richtig Spaß“, sagt Maik Schwarzer, als er gemeinsam mit Schulkamerad Sedat Agirman Teller auf einen Rollwagen stapelt. Die beiden 14-jährigen Schüler machen in dieser Woche mit 19 anderen Achtklässlern der Altenoyther Heinrich-von-Oytha-Schule ein Praktikum in den Caritas-Werkstätten in Altenoythe. Maik und Sedat gehören eine Woche lang zum Küchenteam und helfen zusammen mit Menschen mit Behinderungen bei der Zubereitung und Ausgabe von täglich 500 Mahlzeiten. „Wir verstehen uns alle super“, sagt Sedat Agirman, der zuvor kaum Kontakt zu Behinderten gehabt habe und sich freue, diese Erfahrung machen zu dürfen. Die anderen Mitschüler helfen Seite an Seite mit Menschen mit Behinderungen in der Näherei, der Hygiene-Abteilung, der Kerzenmanufaktur und der Gartengruppe.

Diese Zusammenarbeit zwischen der Altenoyther Hauptschule und der benachbarten Werkstatt gibt es schon seit einigen Jahren, sagt Einrichtungsleiter Ludger Rohe. Ziel sei es, Normalität zwischen Menschen mit und ohne Behinderung herzustellen. Sozialpädagogin Sonja Schulz betreut das Projekt seitens der Werkstatt und empfindet die Zusammenarbeit der Schüler und Caritas-Mitarbeiter als „wirkliches Miteinander“. „Das Projekt ist fantastisch. Die Schüler sind mit Begeisterung dabei“, lobt auch Alfred Köhler, Lehrer der derzeit teilnehmenden 8b. Im Laufe des Schuljahres machen alle drei achten Klassen der Heinrich-von-Oytha-Schule ein Praktikum in der Einrichtung an der Schulstraße. Rektor Rasmus Braun erhofft sich dadurch „neue Blickwinkel für die Schüler“.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.