• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Bildung

Jagdwesen: Hase und Fasan machen sich rar

30.03.2011

GEHLENBERG Der nahezu vollständig besetzte Versammlungsraum anlässlich der Frühjahrsversammlung des Hegering Markhausen-Gehlenberg im Heidehof in Neulorup reflektierte das Interesse der örtlichen Jäger am aktuellen jagdlichen Geschehen. Nach dem Begrüßungssignal der Jagdhornbläser ging Hegeringleiter Theo Schütte zur Tagesordnung über, zunächst mit Berichten zur Landes- und Kreisjägerschaft.

Beim Vortrag der Jagdstrecke bestätigten sich besonders bei Fasanen und Hasen zurückgehende Abschusszahlen. Die Ursache ist nicht geklärt. Auch die Schwarzwildstrecke erbrachte lediglich die Hälfte an Abschüssen gegenüber dem Vorjahr. Bei Enten, Tauben und Rehwild sind konstante Streckenwerte gegenüber den Vorjahren zu verbuchen.

Die fachliche Bewertung der Rehwildtrophäen erfolgte durch den Forstbeamten Peter Halm. Der Anteil der erlegten Jährlingsböcke entsprach der Zielsetzung, die mittlere Altersklasse war überrepräsentiert.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auch Vorstandswahlen hatte die Versammlung zu bewältigen. Hans Deeken in der Position des stellvertretenden Hegeringleiters kandidierte nicht erneut. Zum neuen stellvertretenden Hegeringleiter wurde Wilfried Stammermann, bisher Kassenwart, gewählt. Das Amt des Kassenwartes wurde in die Hände von Dr. Matthias Rolfs gelegt.

Im Bericht des Schießobmannes Gerhard Rolfes wurden die herausragenden Ergebnisse von Gerrit Peters auf Landesebene und die von Theo Schütte auf Bezirksebene gewürdigt. Bläserobmann Hans-Werner Bahlmann berichtete über die zahlreichen Auftritte der Jagdhornbläsergruppe sowie über die Teilnahme am Landeswettbewerb in der „Gold-Klasse“ in Clemenswerth im Juni 2010.

Vorgetragen wurde ferner der Bericht des Hundeobmanns Willi Immken. Insgesamt bestanden 22 Hunde im Oktober 2010 in den Revieren um Gehlenberg ihre Prüfungen. Diese hohe Anzahl an Prüflingen resultierte auch durch Teilnehmer des benachbarten Ems- und Saterlandes.

Auch zur Öffentlichkeitsarbeit wurde Bericht erstattet. Hervorgehoben wurden hier die Tätigkeiten im Rahmen des C-Port-Hafenfestes. Im Sommer soll erneut eine Ferienpassaktion der Jäger für Kinder angeboten werden.

Eine Ehrung für 25-jährige Mitgliedschaft im DJV wurde dem Neuvreeser Ortsvorsteher Gerhard Bruns zuteil. Informativ gestaltete sich der Vortrag des Diplom-Biologen und Naturschutzobmanns im Landkreis Cloppenburg, Hermann Wreesmann, zu Biotoppflege- und Erhaltungsmaßnahmen beim Niederwild.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.