• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Bildung

Hilfe: Hilfe für Indien nimmt Fahrt auf

20.07.2016

Cloppenburg Dreieinhalb Wochen Indien: Was sich nach Urlaub und Sightseeing anhört, bedeutet für Benjamin Scholz aus Cloppenburg und seinen Vorstandskollegen Martin Haus Arbeit und Akquise. Die beiden haben zusammen mit fünf anderen jungen Leuten aus ganz Deutschland im vergangenen Jahr die Organisation „Nitya Bal Vikas“ gegründet. Wie berichtet, wollen die jungen Studenten mit ihrer neuen Hilfsorganisation Menschen in Indien unterstützen.

„Zurzeit bilden wir noch Rücklagen für die anstehenden Projekte“, erläutert Scholz im Gespräch mit derNWZ am Mittwoch. Zu diesem finanziellen Polster gehören auch die 4500 Euro, die vor rund einem Monat nach dem Spendenlauf am Clemens-August-Gymnasium Cloppenburg (CAG) unter dem Motto „Laufen für Indien“ zusammen gekommen sind. Den erlaufenen Betrag teilte die Organisatorin des Laufes, Lehrerin Maren Niehaus, nun mit. „Die Summe ist natürlich der absolute Wahnsinn, und ich bin sehr glücklich über dieses schöne Ergebnis“, zeigte sich Niehaus erfreut. „Ich hoffe, der Verein kann mit dem Geld gut arbeiten.“

Um die Verwendung des Geldes vom CAG und der sonstigen Spendengelder geht es bei dem Besuch der zwei Deutschen in Indien. Im September sollen Gespräche mit verschiedenen Partnerorganisationen geführt werden. So hofft Jura-Student Scholz die angestrebten Projekte Anfang 2017 umsetzen zu können.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Wir planen eine Gemeinschaftsschneiderei, um die Unabhängigkeit der Frauen in Indien zu fördern. Außerdem wollen wir eine staatliche Grundschule umrüsten“, erklärt der 22-Jährige, der in Münster studiert. In der Schule solle nach einer in Indien entwickelten Methode mit Tablets und Aktivitäten gelernt werden, statt im üblichen Frontalunterricht dem Lehrer zu lauschen. Für die Reise nach Indien planen Scholz und sein Vorstandskollege einem Besuch beim „Rishi Valley Institute“, welches die Lernmethode entwickelt hat, um dort Möglichkeiten der Unterstützung zu besprechen. „Mit diesen Infos im Gepäck gehen wir in die Gespräche mit den möglichen Partnerorganisationen vor Ort.“

Auch in Zukunft soll es mindestens einmal jährlich nach Indien gehen. Dann sollen die Partnerorganisationen vor Ort die Projekte bestimmen, die umgesetzt werden. „Wir hatten zuerst auch einen Partner vor Ort, dann gab es aber ein paar interne Schwierigkeiten“, erklärt Scholz. Die mit dieser Organisation geplanten Projekte sollen aber trotzdem umgesetzt werden.


  www.nbv-ev.org 
Mareike Wübben Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2804
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.