• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Bildung

EHRENAMT: Hilfe für ungetrübten Marktspaß

05.09.2008

CLOPPENBURG Der Mariä-Geburtsmarkt steht vor der Tür und lockt die Besucher mit zahlreichen Fahrgeschäften und Buden auf den Marktplatz in Cloppenburg. Dass der Marktspaß nicht getrübt wird, dafür sorgen die ehrenamtlichen Helfer des Deutschen Roten Kreuzes (DRK).

Wie schon seit mehr als einem Vierteljahrhundert stellt auch in diesem Jahr die DRK-Bereitschaft Cloppenburg wieder die sanitätsdienstliche Betreuung auf dem Markt sicher. 54 ehrenamtliche Helfer sind an allen vier Tagen in drei Schichten präsent. Dabei patroullieren die Helfer in regelmäßigen Abständen mit Fußstreifen über das Veranstaltungsgelände. In der „Roten Schule“ wird zudem eine Unfallhilfestelle eingerichtet. Dort können die Helfer Kleinstversorgungen vornehmen und innerhalb kürzester Zeit auf Notfälle – von Schnittwunden bis zum Herzinfarkt – reagieren.

„Bei den meisten Notfällen sind die ersten Minuten ganz entscheidend“, weiß Bereitschaftsleiter Jörg Schulze. Deshalb sei es wichtig, dass die Helfer möglichst schnell vor Ort seien. Handelt es sich nicht um einen akuten Notfall – hat sich also zum Beispiel ein Besucher den Arm gebrochen – können die Sanitäter nach Rücksprache mit der Rettungsleitstelle den Patienten mit dem auf dem Mariä-Geburtsmarkt stationierten Rettungswagen ins Cloppenburger Krankenhaus bringen.

Zum Glück habe es in den vergangenen Jahren keine größeren Einsätze gegeben, freut sich Schulze. Zu den häufigsten Unfällen zählen kleine Quetschungen, weil Jugendliche zum Beispiel beim Autoscooter unachtsam waren, leichte Stürze sowie Insektenstiche. „Manchmal behandeln wir auch Platzwunden, die sich zumeist Jugendliche bei Schlägereien zugezogen haben“, erklärt der Bereitschaftsleiter.

„Der eine oder andere Besucher erkundigt sich, ob er etwas für unseren Dienst bezahlen muss“, erklärt Schulze. Viele seien dann erstaunt, dass es nichts koste. Vom Veranstalter bekommt die Bereitschaft eine Pauschalsumme, mit der die Material- und Verpflegungskosten abgedeckt werden. Da der Dienst mehrere Stunden dauert, nehmen sich viele der ehrenamtliche Helfer für ihre Einsatztage Urlaub.

Anlaufstelle für Hilfesuchende ist auf dem Mariä-Geburtsmarkt die „Rote Schule“. Unterstützt wird die DRK-Bereitschaft durch das Jugendrotkreuz, das auch in diesem Jahr wieder seinen überwachten Fahrradstand anbietet.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.