• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Bildung

WETTBEWERB: In Harkebrügge wird Platt um die Wette gelesen

25.04.2007

HARKEBRüGGE HARKEBRÜGGE/CPA - Schon seit längerer Zeit gibt es an der Grundschule in Harkebrügge eine Arbeitsgemeinschaft Plattdeutsch, an der sich die Mädchen und Jungen des dritten und vierten Schuljahres beteiligen. Zwar sind eine Reihe von Schülerinnen und Schülern von zu Hause aus schon mit der plattdeutschen Sprache vertraut, doch es gibt auch viele Kinder, die sie nicht mehr beherrschen.

Hier möchte die AG der Harkebrügger Schule nachhelfen. Geleitet wird die AG von Ida Diekgeers. Damit hat die Schule eine ausgesprochene Fachfrau für diese Sprache gewinnen können. Schon von Kindesbeinen an spricht die Pädagogin Platt.

Mit den Kindern übt sie die Sprache einmal wöchentlich. Lieder, Gedichte und Zahlen beherrschen die Kinder inzwischen fast perfekt, und in den vergangenen Wochen bereiteten sie sich außerdem auf den plattdeutschen Lesewettbewerb vor.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dort lasen die Kinder verschiedene Stücke vor, beispielsweise aus „De Katt Puußi“ oder „Opa kum in`n Puuschen“. Die Jury, in der neben den Klassenlehrern auch die drei Betreuungskräfte Helga Voß, Gertrud Mache und Irmgard Dullweber saßen, bewertete die Lesefertigkeit, die plattdeutsche Aussprache sowie die Betonung und das Textverständnis. Alle Kinder übten auch in ihrer Freizeit, oft mit Unterstützung von Familienmitgliedern.

Für die drei besten Vorleser gab es Buchgeschenke und kleine Präsente. Bei der Siegerehrung betonte Lehrerin Diekgeers, dass alle Teilnehmer gut gelesen hätten. Es siegte schließlich aus der Klasse 4b Jana Jelken vor Frauke Meyer und Richard Moch. In der Klasse 4 b gewann Natalie Lübke.

Den zweiten Platz belegte Darlyn Helms vor Stephen Schweres. Beste Leserin in der Klasse 3a war Tabea Lange, vor Jasmin Werner und Fenja Mödden. In der Klasse 3b siegte Michelle Mildenberger vor Lukas Adam und Sabrina Bekaan.

Alle Kinder erhielten als Belohnung auch Urkunden. Die jeweils Erstplatzierten der einzelnen Klassen werden am Kreisentscheid in Garrel teilnehmen.

„Ziel ist es, den Kindern die plattdeutsche Sprache näher zu bringen“, so Schulleiterin Barbara Moormann.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.