• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Bildung

In NWZ Freizeittipps gefunden

19.05.2016

Cloppenburg „Wir müssen drei Berichte aus der Zeitung suchen. Die muss ich dann allen in der Klasse erzählen“, berichtet Krishann aus der AB7 vom St. Vincenzhaus in Cloppenburg, einer privaten Förderschule mit den Schwerpunkten „Lernen und Geistige Entwicklung“.

Seine Klasse sowie die AB4, AB1 und AB2 nehmen an dem medienkundlichen Projekt „Lesen&Schreiben verbindet“ teil. Dieses findet in Zusammenarbeit mit der Nordwest-Zeitung, dem Bezirksverband Oldenburg (BVO) und dem Aachener Institut zur Objektivierung von Lern- und Prüfungsverfahren (IZOP) statt.

Krishaan und seine Klassenkameraden lesen täglich die NWZ. „Die Schüler, die nicht so gut lesen können, schneiden die Bilder aus“, erklärt Mitschüler Florian. Und während Katharina häufig das Wetter nachguckt, interessiert sich Philipp für technische Dinge. Aber auch Sudoku, Unfälle, den Sportteil und die Werbung findet der Schüler interessant. Auch Julian mag gern die Werbeangebote. „Und es wird ein neues Gebäude in Cloppenburg gebaut“, weiß Krishaan über einen Elektronikfachmarkt Bescheid.

Aufgefallen ist den Schülern aber, dass häufig negative Schlagzeilen in der Zeitung stehen. Schöner finden sie, dass man Ausflugstipps bekommt, berichtet Schwester Anne, die die Klasse mit Lehrerin Elisabeth Lüdeke betreut. So erfuhren sie auch von der Garrelerin Marion Tapken, die auf einen Rollstuhl angewiesen ist und Kreuzwegstationen aus ihrem Leben dargestellt hat. Ihre Ausstellung in Stapelfeld habe die Klasse sehr beeindruckt, sagt Schwester Anne.


Ein Spezial im Internet unter   www.nwzonline.de/lesen-und-schreiben 
Tanja Henschel
Barßel
Redaktion Münsterland
Tel:
04491 9988 2906

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.