• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 35 Minuten.

Corona-Liveblog für den Nordwesten
Teil-Lockdown wird bis Mitte Januar verlängert

NWZonline.de Region Cloppenburg Bildung

Berufsperspektiven: Jugendliche lernen Teamarbeit

27.01.2016

Cloppenburg Im August 2015 ist das diesjährige Patenprojekt „Jobs für Jugendliche“ der Strahlemann-Stiftung gestartet, das in Kooperation mit dem Berufsdienst des Rotary-Clubs Friesoythe-Artland-Cloppenburg ausgerichtet wird. Nun zog Herbert Feldkamp, Organisator des Projekts, ein erstes positives Fazit.

An der auf rund drei Jahre angelegten Initiative nehmen 13 Jugendliche aus Cloppenburg teil, sie gehen auf die Oberschule Pingel-Anton, die Johann-Comenius-Oberschule und die Marienschule Cloppenburg. Alle haben sich freiwillig für das Projekt gemeldet. Ihr Ziel ist es, ihre Perspektiven für Ausbildung und Beruf zu verbessern. Damit dies gelingt, stehen ihnen Vertreter von fünf Serviceclubs – neben dem RC Friesoythe-Artland-Cloppenburg sind dies der RC Cloppenburg-Quakenbrück sowie die Lions-Clubs Oldenburger Münsterland, Cloppenburg und Cloppenburg-Soeste – zur Seite. Im September übernahmen sie die Patenschaft für die 13 Jugendlichen. Seitdem begleiten sie die Jungen und Mädchen und unterstützen sie, wenn sie Hilfe benötigen, sei es in der Schule oder bei der Ausbildungs- und Praktikumsplatzsuche.

Parallel dazu werden die Jugendlichen geschult, jüngst bei einem zweitägigen Seminar „Zukunft Beruf“ in der Katholischen Akademie Stapelfeld. Themen waren unter anderem Verhaltensregeln beim Vorstellungsgespräch, Teamwork und eine Stärken-Schwächen-Analyse.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Alle Strahlemänner haben super mitgearbeitet und viel gelernt“, freute sich Herbert Feldkamp. Sowohl die Seminarleiterin Frau Dr. Barbara Kappenberg als auch die Personalleiter, die mit den Jugendlichen über die Anforderungen an Bewerber (körperlich, geistig und sozial/kommunikativ) sprachen, seien über das Engagement und die Mitarbeit der „Strahlemänner“ sehr angetan gewesen.

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Anuschka Kramer Redakteurin / Redaktion Westerstede
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2602
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.