• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Bildung

Kinder hoffen auf reiche Ernte

23.04.2015

Thüle Obst? Lecker. Weintrauben mag Jannik (6) am liebsten, Äpfel aber auch. Zuhause hat er gerade Apfelkerne in die Erde gesteckt in Hoffnung, dass daraus ein prächtiger Apfelbaum wächst mit ganz vielen Äpfeln dran. Sollte das der Fall sein, wird Devin (5) gerne zu Besuch kommen. Denn sein Lieblingsobst sind Äpfel. Pflaumen haben es ihm aber auch angetan. Die Kinder des Kindergartens in Mittelstenthüle sind schon ganz aufgeregt. Sie bekommen nicht nur einen neuen Spielplatz (die NWZ  berichtete). Auf den neuen Flächen werden auch zahlreiche Obststräucher gepflanzt. Denn der Kindergarten gehört zu den Gewinnern der „Naschgarten“-Aktion der Nordwest-Zeitung und der Fielmann AG.

Das bedeutet: In nächster Zeit wird eine große Ladung an Sträuchern angeliefert. Wallnüsse, Johannisbeeren und Blaubeeren sollen künftig am Rande des Spielplatzes wachsen. Diese Sorten hatte sich Kindergartenleiterin Hildegard Tapken ausgesucht.

Wortwörtlich in den Genuss der Aktion kommen auch die Kinder der benachbarten Grundschule. Kindergartenleiterin Hildegard Tapken hatte die Grundschule mit ins Boot geholt. „Das belegt die gute Zusammenarbeit zwischen Schule und Kindergarten“, freut sich Grundschulleiterin Sabine Rolfes. Sollte von einer Obstsorte Übermaß geerntet werden, können sich die Einrichtungen gegenseitig besuchen und das Obst austauschen, fügt Hildegard Tapken hinzu.

Sabine Rolfes hat schon genau im Kopf, wo die neuen Obstpflanzen ihren Platz finden werden: „an der Laube“. Die richtet der Hausmeister gerade wieder her. Wenn die Pflanzen dann Früchte tragen, können die Schüler sie ernten und in oder vor der Laube genüsslich verschmausen. Einen Wallnussbaum möchte die Grundschule auch haben, und einen Kirschbaum.

„Viel besser als Süßigkeiten“ schmecke leckeres Obst doch, ist die Meinung unter den Grundschülern. Sagen sie jedenfalls. Zumal, wenn es aus dem eigenen Garten kommt. „Mmmmh“, kommentiert Marco Elberfeld nur. Er findet die Naschgartenaktion super und freut sich schon darauf, zu ernten.

Doch davor steht noch etwas Arbeit an, schließlich müssen die Sträucher zunächst gepflanzt werden. Das soll voraussichtlich Mitte Mai geschehen.

Reiner Kramer stv. Redaktionsleitung Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2901
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.