• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Bildung

Kleine rote Urkunde

09.09.2016

Die DLRG-Ortsgruppe Friesoythe hat in den vergangenen zwei Wochen neue Rettungsschwimmer ausgebildet. Unter anderem waren unter den 18 Teilnehmern auch einige Gruppenleiter vom Friesoyther Vamos-Tour-Team dabei, um auf ihren Freizeiten auch im und am Wasser für Sicherheit sorgen zu können. Ebenfalls benötigten angehende Lehrer oder Polizisten diesen Schein für ihre Bewerbung.

Dass einem die kleine rote Urkunde nicht geschenkt wird, hatten einige bereits in der ersten Praxisstunde festgestellt. Die Teilnehmer müssen unter anderem 400 Meter schwimmen, 25 Meter tauchen, in Kleidung einen ebenfalls bekleideten Partner transportieren und sich durch Befreiungsgriffe aus Umklammerungen lösen. Die Leistungen waren zeitlich begrenzt.

Zur Ausbildung gehörte ebenso die Theorie. Diese wurde an vier Abenden vermittelt und schloss mit einer Prüfung ab, welche alle Teilnehmer im ersten Durchgang bestanden haben. Das Ausbilderteam um Sascha Stratmann, Maik Stratmann und Jens Deeken hatte auch vorab schon einiges vorzubereiten. Die Ortsgruppe möchte in den nächsten Jahren zwei neue Ausbilder für sich gewinnen und so wurden Lars Lammers und Josef Lücking erstmals in diesem Kursus als Assistenten mit eingebunden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die DLRG-Ortsgruppe besitzt keine geeigneten Räumlichkeiten für eine Ausbildung in dieser Größe, die Ausbilder konnten sich jedoch wieder auf die Unterstützung der Stadtjugendpflege verlassen.

Die Theorie wurde im Jugendzentrum „Wasserturm“ und im Kulturzentrum „Alte Wassermühle“ vermittelt. Stadtjugendpfleger Matthias Wekenborg unterstützt die Arbeit der DLRG-Ortsgruppe schon seit Jahren mit Hilfsmitteln und Räumlichkeiten. Die Ortsgruppe ist froh, dass die Zusammenarbeit so reibungslos läuft.

Das traditionelle Heidefest des Ortsvereins Kamperfehn am Fehnhus lockte viele Besucher an den Kanal. Blühende Heide, frisch geerntete Früchte vom Apfel bis zum Kürbis, herrlich riechendes Steinofenbrot, duftender Kaffee und Musik prägten das Fest. Mit dem Heidefest will der Ortsverein an das rotviolett schimmernde Blütenmeer erinnern, das die Vorväter vorfanden, als sie begannen, das unwegsame Moor zu kultivieren.

Heide in den verschiedensten Formen und Farben wurde den Besuchern offeriert, zum einen als Pflanze für den Garten und zum anderen als Zimmer- und Türschmuck. Im Café hatten die Frauen vom Festausschuss des Ortsvereins, Rieke Wernike, Marleen Ulps, Johanna Feldkamp und Ingrid Heuermann, alle Hände voll zu tun, den vielen Gästen die selbst gebackenen Kuchen mit Kaffee oder Tee zu servieren.

In einer Remise auf dem Hinterhof hatten sich Clemens Wulf sowie Günter und Elfriede Meins mit ihrer Küche eingerichtet, sie sorgten mit Matjesbrötchen sowie mit Gegrilltem und Pommes für das leibliche Wohl der Gäste. Mit erfrischenden Getränken erfreuten Karl-Heinz Lüttmann und Rolf Feldkamp im Getränkewagen die Besucher. Begehrt waren auch die Produkte aus der historischen Bäckerei. Die beiden fachkundigen Bäcker Henning und Eric Lücken heizten den Steinofen während des ganzen Tages mächtig an.

Aber auch viele andere Arbeiten von Hobbykünstlern fanden interessierte Käufer. Als Ortsvereinsvorsitzender Ludger Holzenkamp und Kassenwart Jürgen Kunze am Ende Bilanz zogen, meinten sie: „Die Finanzierung vom Fehnhus ist für die nächste Zeit gesichert.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.