• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Bildung

Kreistag: Kostenlose Busfahrten für alle Schüler gefordert

17.02.2017

Cloppenburg /Garrel Die SPD-Fraktion im Kreistag hat nun den Antrag gestellt, die Satzung über die Schülerbeförderung zu ändern. Konkret fordern die Sozialdemokraten, die Eigenbeteiligung der Eltern für die Schüler des Sekundarbereichs II an allgemein- und berufsbildenden Schulen zu streichen. Die liegt derzeit bei 370 Euro.

Die Streichung der Eigenbeteiligung hatte der Garreler Ratsherr Tobias Bohmann im Januar aufs Tapet gebracht. Er war häufiger auf die Thematik der Schülerbeförderung angesprochen worden – gerade auch von Garreler Schülern, die in Cloppenburg das Gymnasium besuchen. An die Kreisverwaltung hatte Bohmann einige Fragen zur Finanzierung der Schülerbeförderung gestellt. Sie blieben aber – sehr zum Unmut der Jusos wie der UWG/Grünen im Kreistag – unbeantwortet.

Nun hat die SPD sich des Themas angenommen und begründet: Die Schüler des Primar- und des Sekundarbereichs I hätten schon heute Anspruch auf kostenlose Schülerbeförderung. Gerade die Schüler des Sekundarbereichs II hätten häufig weite Wege zu den Schulen zurückzulegen. „Neben den erheblich höheren Fahrzeiten für Schüler kommen auch auf die Eltern erhebliche Mehrkosten zu, insbesondere dann, wenn sie mehrere Kinder in der schulischen Ausbildung haben“, so SPD-Fraktionschef Hans Meyer.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die finanziellen Belastungen für den Landkreis in Höhe von rund 250 000 Euro pro Jahr hält die SPD-Fraktion für „überschaubar und für die Bildung und Chancengleichheit gut angelegtes Geld“.

Einen ähnlich lautenden Antrag hatte die SPD-Kreistagsfraktion bereits im Jahr 2012 gestellt, er war aber seinerzeit abgelehnt worden.

Reiner Kramer stv. Redaktionsleitung Cloppenburg/Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2901
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.