• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Bildung

Krippe „Wolkennest“ ist Ort zum Wohlfühlen

03.09.2019

Lastrup Einen kleinen Anstecker mit Raffaels Bild „Sixtinische Madonna“, auf dem im Hintergrund im weißen Himmel Hunderte von Engeln sichtbar sind, überreichte Pastor Jürgen Schwartz den Erzieherinnen bei der Einweihung der neuen Krippe „Wolkennest“. „Die Mitarbeiter im ,Wolkennest’ sind für die Kleinkinder auch so etwas wie Engel“, erläuterte der Pastor, der zusammen mit Pfarrer Günter Mleziva die kirchliche Einsegnung der neuen Krippe „Wolkennest“ an der Kolpingstraße vornahm.

Krippenleiterin Margret Dockmann bezeichnete den Tag der Einweihung als einen besonderen Tag, an dem eine Einrichtung der Bestimmung übergeben werde, in der für Bildung, Betreuung und Erziehung der Kinder ausreichend Platz und ausreichend viele Materialien zum Lernen und Spielen vorhanden seien, damit Kinder sich wohlfühlen könnten.

Bürgermeister Michael Kramer, der neben dem stellvertretenden Landrat Hermann Schröer, den Mitgliedern des Rates, den Vertretern der Kirche und der Architektin Elke Hartjes viele Gäste begrüßen konnte, freute sich besonders, dass Gemeindebrandmeister Walter Schumacher ohne Einsatzausrüstung gekommen war – hat es doch im Frühjahr in der Bauphase bereits einen Feuerwehreinsatz gegeben.

Bürgermeister Michael Kramer erläuterte, dass das als Holzrahmenbau erstellte Gebäude nun nach einjähriger Bauzeit fertiggestellt wurde. Beim Baukonzept habe der ökologische Aspekt im Mittelpunkt gestanden. Von den Kosten in Höhe von 1,9 Millionen Euro€ trägt das Land Niedersachsen 540 000 Euro und der Landkreis Cloppenburg 462 000€ Euro.

Es ist ein ebenerdiger und behindertengerechter Neubau mit Platz für bis zu vier Krippengruppen, von denen drei fertiggestellt sind und ein Raum bei Bedarf als Anbau erweitert werden kann, geschaffen worden. Für jede Gruppe (55 Quadratmeter) sind Ruhe-, Schlaf- und Abstellräume (30 m²) und Wasch- und Wickelräume (15 m²) gebaut worden. Jeder Gruppenraum hat einen direkten Zugang zu den Außenspielflächen. Zentraler Punkt im Gebäude ist die Cafeteria/Küche (45 m²) in der Mitte des Gebäudes. Der Bewegungsraum (Turnhalle mit dem Geräteraum) hat eine Fläche von 75 Quadratmetern.

Zudem sind Garderoben, Flur und Wartebereiche mit hellen, farbenfrohen, kindgerechten Gestaltungselementen geschaffen worden. Die Erdwärmeanlage, die Fußbodenheizung und die automatische Leuchtkraftregelung sorgen für ein optimales Wohlfühlklima. Dazu kommen großzügige Außenspielflächen mit Grün- und Sandflächen, Nestschaukeln, Federwippen, Sonnensegeln und Spielhäusern. Zurzeit sind zwei Gruppen mit 29 Kindern und acht Erzieherinnen eingerichtet.

Bürgermeister Kramer dankte den Erzieherinnen und der Architektin für die engagierte Arbeit, ein gemeinsames Konzept entwickelt zu haben. „Eltern erwarten, dass die Krippe den Kindern tolle Angebote, flexible Öffnungszeiten und passende Betreuungszeiten bietet. Die Kommune erwartet, dass sie gute Mitarbeiter für die Krippe findet. Die Mitarbeiter erwarten gute Bedingungen für ihre engagierte Arbeit“, umriss Pfarrer Schwartz die Erwartungen an eine neue Krippe.

„In der Bibel, im Märchen oder in der Musik – ,Kinder an die Macht’ – genießen Kinder eine besondere Wertschätzung. Dafür ist ,Wolkennest’ ein besonders schöner Name. Die Wolkensäule in der Bibel gibt den Israeliten die Richtung vor. Wolken sind wie Kinder oft klein, zart und beweglich. Die Krippe gibt Orientierung. Im Nest sind sie geschützt“, interpretierte Pfarrer Schwartz.

Die Lastruper Krippe bezieht Erdwärme aus 99 Metern Tiefe. Sie ist tiefgegründet und verbindet durch ihren Namen Himmel und Erde miteinander. So wie im Bild des Renaissance-Malers Raffael „Die Sixtinische Madonna“ seien die Erzieherinnen die Engel, die die Kinder beschützten.

Den Tag der offenen Tür am Sonntag nutzten dann viele Interessierte, um sich selbst ein Bild von der neuen Einrichtung zu machen, Spiele auszuprobieren oder Kaffee und Kuchen zu genießen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.