• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Bildung

Linda Köster siegt in Lindern

15.05.2007

LINDERN Die 16-Jährige schrammte knapp am Sieg vorbei. Sie war lediglich drei Zehntel Sekunden langsamer als die Siegerin.

von Michael Heinen

Die Begeisterung für den Pferdesport hat Vanessa Vaske von ihrem Vater Otto in die Wiege gelegt bekommen. Nachdem die 16-jährige Reiterin von der RG Klein Roscharden im vergangenen Jahr noch in Springen der Klassen A und L startete, versucht sie jetzt in der Klasse M Fuß zu fassen. Beim Reitturnier des RFV Lindern hätte es fast mit dem ersten M-Sieg geklappt. Im Sattel von Amy-Do meisterte sie am Wochenende den anspruchsvollen Parcours null in 30,77 Sekunden. Allerdings wurde die Schülerin noch auf der Schlussgeraden von der Löningerin Linda Köster abgefangen. Sie war mit Belcam Alantra drei Zehntel schneller und nahm bei der Siegerehrung die goldene Schleife in Empfang.

Vanessa Vaske war trotzdem glücklich, denn immerhin war es bisher ihre beste M-Platzierung. Zuvor hatte sie in Lindern ein Springen der Klasse L gewonnen. Linda Köster holte übrigens in Lindern zu einem Doppelschlag aus, denn auch sie holte sich in einem Wettbewerb der Klasse L den ersten Platz.

Bei der Reiterjugend standen die Qualifikationsprüfungen zum Jugendchampionat der Öffentlichen Versicherungen hoch im Kurs. Die Reiter mussten jeweils in den Klassen E und A in Dressur und Springen antreten. Aus der Addition der Wertnoten ermittelten die Preisrichter das Gesamtresultat. Durch diesen Wettbewerb soll das vielseitige Reiten gefördert werden und gleichzeitig verhindert werden, dass die Akteure sich zu schnell auf eine Disziplin spezialisieren. Der KRV Oldenburger-Münsterland kann für das Finale des Jugendchampionats, das im Oktober in Vechta stattfindet, jeweils zehn Reiter in den Klassen E und A nominieren.

Einen großen Schritt in Richtung Finale machte Lea Große-Macke vom RFV Löningen. Sie gewann die kombinierte Wertung der Klasse A mit 14,70 Zählern und ließ sich bei der Ehrenrunde feiern. Platz zwei ging an Judith Moormann vom RFC Dinklage (14,30), und an dritter Stelle rangierte Christina Pille vom RFV Holdorf (13,50).

In der kombinierten Prüfung der Klasse E setzte sich bei den Ponys Lisa Nemeding vom RFC Dinklage durch. Sie verbuchte in Dressur und Springen 14,80 Punkte. Auf den Plätzen folgten Anne Hoekstra vom RFV Saterland und Julia Schwarz vom RFC Dinklage. Bei den Großpferden in der Klasse E hatte Mareike Lamping vom RV Vechta mit 15,10 Zählern die Siegerhosen an. Sie verwies Lisa Sperveslage vom PC Dinklage und Annika Mälmeyer vom RFV Holdorf auf die Plätze.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.