• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Bildung

BILDUNG: Logo wird neues Markenzeichen

08.03.2007

ELISABETHFEHN „Miteinander Brücken bauen“ lautet der Spruch auf dem neuen Logo. Grafikdesigner Arne Kämpgen aus Elisabethfehn fertigte es kostenlos an.

Von Hans Passmann ELISABETHFEHN - Als erste Grundschule in der Gemeinde Barßel hat die Grundschule Elisabethfehn-West nun ein eigenes Logo. Entstanden ist es in monatelanger Arbeit. „Das Logo ist eine Gemeinschaftsproduktion der Schule, Eltern und Schüler“, sagte Schulleiterin Inge Fröhlich-Duen jetzt bei der Vorstellung des „Markenzeichens“ der Schule, an der auch die Klassensprecher, der Elternrat und die beiden ehemaligen Rektoren Heidelore Juknat und Hans-Georg Wessels mit Freude teilnahmen.

„Miteinander Brücken bauen“, lautet der Spruch auf dem Logo, das nach Ideen vieler Beteiligter von Grafikdesigner Arne Kämpgen aus Elisabethfehn kostenlos gefertigt und umgesetzt wurde.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Die Brücke auf unserem neuen Logo stellt die Klappbrücke in Elisabethfehn-Dreibrücken dar. Darunter fließt in blau der Elisabethfehn-Kanal“, erklärte Schulleiterin Fröhlich-Duen die Bedeutung der Abbildung. Die fünf in den Farben rot, blau, gelb, grün und violette gezeichneten Figuren reichen sich gegenseitig die Hände. „Das hat ein große, wirksame symbolische Aussagekraft für unserer Schule“, sagt die Rektorin.

Die Eltern sowie die Anwohner des Kanals würden sich mit der noch relativ kleinen und überschaubaren Schule mit rund 90 Kindern identifizieren. „Die Förderer unserer Schule tragen viele Aktionen und Veranstaltungen mit. Ob es nun Oma Harders ist, die ehrenamtlich plattdeutschen Unterricht erteilt, oder die Inhaber des Antik-Cafés, die uns Spenden zukommen lassen“, sagte Schulleiterin Fröhlich-Duen.

Bei der Entwicklung des Logos wurden auch die Schüler eingebunden. Sie brachten mit ihren Malstiften verschiedene Motive aufs Papier, die allesamt nun im Eingangsbereich der Schule zu bewundern sind. Die neunjährige Christine Klassen aus der dritten Klasse schrieb zum Motiv: „Alle Menschen brauchen Brücken. Nimm dir Zeit, sie zu bauen“.

Unterstützung bei der Verwirklichung des Logos gab es auch vom Elternrat. „Mit dem Logo können sich die Menschen nun mit der Schule identifizieren“, sagte der Vorsitzende Hartmut Harders, griff zum Bohrer und brachte zusammen mit seinem Kollegen Kai Schiefelbein das Logo an die Flurwand an. Zur Umsetzung der Projektes trug der Förderverein mit einer finanziellen Spritze bei.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.