• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Bildung

GLAUBEN: Lütkebohmert rückt an Spitze von Kolpingfamilie

19.12.2007

STRüCKLINGEN Pfarrer Albert Lütkebohmert ist neuer Präses der Kolpingfamilie Strücklingen. Einstimmig haben die gut 20 Kolpingmitglieder auf der Jahreshauptversammlung im Pfarrheim den 37-Jährigen, der seit dem 1. Oktober für die Pfarrgemeinden im Saterland zuständig ist, zu ihrem neuen Präses gewählt. Er löst Pfarrer Miroslaw Piotrowski ab, der eine neue Pfarrstelle antritt. „Das Verbandsleben ist mir ein Anliegen und zwar gerade in einer Zeit des Wandels“, betonte Lütkebohmert.

Eine einstimmige Wiederwahl gab es an diesem Abend für den kompletten Vorstand. Für weitere drei Jahre im Amt wurden Hans Mienert als Vorsitzender, Hans Papenbrock als sein Stellvertreter, Hans-Anton Wallschlag als Schatzmeister und Alois Schulte als Schriftführer bestätigt. Kassenprüfer wurden Werner Reekers und Rudi Grever.

Zur Generalversammlung der Kolpingfamilie im Pfarrheim hatte Hans Mienert insbesondere Pfarrer Lütkebohmert, Ehrenpräses Pfarrer August Vornhusen sowie den Ehrenvorsitzenden Werner Reekers willkommen geheißen. Einen ausführlichen Bericht über die zahlreichen Aktivitäten der Kolpingfamilie im vergangenen Jahr gab Alois Schulte. So hatte die Kolpingfamilie an allen Veranstaltungen auf Bezirksebene teilgenommen. Als besonders gut besucht bezeichnete Schulte den Kreuzgang am Karfreitag nach Bokelesch sowie die Sommer-Fahrradtour mit anschließendem Grillen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Aber auch an den Kolpingtag in Goldenstedt sowie an das Jubiläum zum 60-jährigen Bestehen der Kolpingfamilie erinnere man sich gerne, machte Schulte noch einmal deutlich.

Über eine zufriedenstellende Kassenlage berichtete Schatzmeister Hans-Anton Wallschlag, dem die Prüfer Günter Feldmann und Helmut Stalljann eine saubere und ordnungsgemäße Kassen- und Buchführung bescheinigten. Dem Vorstand wurde einstimmig die Entlastung erteilt. Einstimmig wurde beschlossen, künftig für verstorbene Mitglieder keine Anzeige mehr aufzugeben. Stattdessen soll es jährlich einmal eine Gemeinschaftsanzeige geben.

Zahlreiche Termine hat die Kolpingfamilie auch bereits für das kommende Jahr wieder fest terminiert. So gibt es am 16. Februar 2008 den traditionellen Winterspaziergang. Karfreitag wird die Kolpingfamilie bei der Kapelle in Bokelesch den Kreuzweg gehen und beten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.