• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Bildung

Bildung: Marienschule nutzt zunächst Forum als Mensa

08.04.2016

Friesoythe Die Grundschulen Gehlenberg, Gerbert-Schule und Kampe haben einen Antrag auf Einrichtung einer offenen Ganztagsschule gestellt. Der Schulausschuss hat am Mittwoch den Konzepten zugestimmt, gleichzeitig aber festgelegt, dass mindestens 20 Kinder pro Tag am Ganztagsangebot und am Mittagessen teilnehmen müssen. Endgültig beschließen über die Einrichtung von Ganztagsschulen soll der Stadtrat in der Sitzung im Juni oder September. Bis zum 1. Dezember müssen die Anträge bei der Landesschulbehörde vorliegen.

Auch die Grundschule Mittelsten-Thüle und die Grundschule am Markatal beabsichtigen, ein Ganztagsangebot einzurichten. Konzepte dazu seien in Bearbeitung, informierte die Stadtverwaltung. Die durchgeführten Elternbefragungen zeigten bei allen Grundschulen eine positive Resonanz auf die Einrichtung eines Ganztagsangebotes.

Die Grundschule Gehlenberg will ein offenes Angebot an drei Wochentagen, die Gerbert-Schule und die Grundschule Kampe an vier Wochentagen für alle vier Jahrgänge. Inbegriffen ist jeweils ein Mittagessen, die Hausaufgabenbetreuung sowie ein unterrichtsergänzendes Nachmittagsangebot. Die Stadt Friesoythe muss dafür Menschen und Küchen errichten. Für die reine Ausstattung mit Möbeln, Geräten und Geschirr rechnet die Stadt pro Schule mit rund 45 000 Euro.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

An der Grundschule Gehlenberg könnte das Nebengebäude als Mensa mit Ausgabeküche umgebaut werden. Die Gerbert-Schule möchte die Mensa der Heinrich-von-Oytha-Schule mitnutzen und die Grundschule Kampe plant, das Begegnungshaus der Kirche für das Mittagessen zu nutzen. Die Stadt müsse mit der Katholischen Kirche über die Nutzungskonditionen verhandeln.

Die Marienschule, die zum Schuljahr 2016/2017 die Einrichtung einer Ganztagsschule gestellt hatte, wird zunächst das Mittagessen im Forum am Hansaplatz einnehmen. Für die Marienschule steht von montags bis donnerstags ein Zeitfenster von 12.30 bis 13.15 Uhr zur Verfügung, informierte die Stadtverwaltung. In dieser Zeit wird das AMG die eigenen Schüler außerhalb des Mensabereiches vor der Ausgabe zu platzieren. Hintergrund ist, dass die Stadt aus zeitlichen wie finanziellen Gründen zum nächsten Schuljahr keine Mensa bauen kann. Wie es weitergeht, soll dann auf Grundlage der Anmeldezahlen für die Ganztagsbetreuung beurteilt werden.

Erste Stadträtin Heidrun Hamjediers machte deutlich, dass für die Einrichtungen der Schulen aufgrund der angespannten Haushaltssituation nur ein „schmales Investitionsprogramm“ zur Verfügung stehe. Für die Essensausgabe könnte eine geringfügig beschäftigte Kraft eingestellt werden, Kosten: rund 470 Euro pro Monat.

Melanie Buhr (SPD) sieht die Entwicklung positiv – „Wir haben Nachholbedarf“ – und fragte nach der Priorisierung. Hamjediers äußerte die Hoffnung, alle Anträge bedienen zu können, gleichwohl sei die Finanzierbarkeit ausschlaggebend. Karl-Heinz Krone (CDU) störte sich an der Mindestanzahl von 20 Schülern. Die seien von der Schulleitung schwierig vorherzusagen.

Schuldezernent Karl-Heinz Book sagte, er habe aus den drei bisherigen Informationsveranstaltungen den Eindruck gewonnen, dass das Interesse der Eltern groß sei.

Reiner Kramer stv. Redaktionsleitung Cloppenburg/Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2901
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.