• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Bildung

Kindergarten: Mimi und Leo helfen beim Sprechen

04.07.2014

Cloppenburg Mit einem Hasenfest hat der Cloppenburger Sprachheilkindergarten an der Bachstraße am Donnerstag einen neuen Konzeptbaustein „tierischer Art“ vorgestellt. Die beiden handzahmen Kaninchen Mimi und Leo, die das Gehege auf dem Spielplatzgelände des Kindergartens bewohnen, werden ab sofort von Motopädin Ester Grünloh, Diplom-Sprachheilpädagogin Deborah Brida und der pädagogischen Mitarbeiterin Martina Mehnert zur pädagogischen und therapeutischen Arbeit eingesetzt.

„Tiere bewerten nicht und stellen keine Fragen, daher fällt es manchen Menschen leichter, mit Hilfe von Tieren zu kommunizieren“, erklärte die Einrichtungs-Leiterin, Diplom-Pädagogin Karin Ziehm.

Beim Umgang mit den Tieren werden Geduld und Rücksichtnahme geschult, Wissen und Wortschatz erweitert und – für den Sprachheilkindergarten ein besonders wichtiger Aspekt – durch die sprachliche Begleitung der Begegnung mit den Tieren, auch die Ausdrucksfähigkeiten der Kinder geschult. „Die Kaninchen sollen eine begleitende und unterstützende Funktion im therapeutischen Prozess einnehmen“, so Ziehm.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die neuen tierischen Bewohner kamen am Donnerstag sowohl bei den Kindern des Sprachheilkindergartens als auch bei den – zum Hasenfest eingeladenen – Waldkindergartenkindern gut an. Mit großer Neugier wurden die Kaninchen im Gehege bestaunt. Fragen wie „Darf ich das streicheln?“ fielen nicht selten. Doch nicht nur die Kaninchen konnten bewundert werden, auch viele weitere Attraktionen wie Basteln und Trampolinspringen standen auf dem Programm.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.